Posts

[Rezension] Roland Hebesberger - Red Bird: Ava Canary

Bild
Für dieses Buch bedanke ich mich bei Roland Hebesberger . Er hat auch diesmal per Mail angefragt, ob ich bereit wäre, sein neustes Werk zu lesen. Ich war bereit und habe zugesagt. Allerdings muss ich mich gleichzeitig bei ihm entschuldigen, da die Rezension etwas auf sich warten ließ, aber meine Schreib - und Blockkrise hat es mir nicht einfach gemacht, mich an meine Rezensionen zu setzen.  Ava Canery möchte in die Fußstapfen ihres berühmten Onkels treten und um jeden Preis eine erfolgreiche CIA - Agentin werden. Direkt bei ihrer ersten Mission kommt es zu unerwarteten Schwierigkeiten und Ava gerät förmlich zwischen die Fronten. Sie findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wiede und muss sich einmal mehr fragen, wem sie überhaupt noch vertrauen kann. Ava muss handeln und alles riskieren, um nicht nur sich selbst zu retten, sondern auch den Rest der Menschheit. Durch seinen ersten Roman Abzweigungen, bin ich auf den Autor aufmerksam geworden un

[Rezension] Brigitte van Hattem - Tatsächlich .. wie Weihnachten!

Bild
Für dieses Buch danke ich in erster Linie der Autorin selbst, da sie mich per Mail angeschrieben hat, ob ich kleines Werk lesen möchte. Die, die mich kennen - und auch so akzeptieren - wissen, dass ich ein absoluter Weihnachtsmuffel bin. Der weibliche Grinch sozusagen. Aber das hindert mich nicht daran, trotzdem Weihnachtsbücher zu lesen, also habe ich der Autorin zugesagt. Tatsächlich .. wie Weihnachten enthält sieben kleine Geschichten zum Fest der Liebe. Liebesgeschichten zum Fest, die ein Happy End versprechen und sich hauptsächlich mit dem Thema Weihnachten beschäftigen. Jede, dieser kleinen Geschichten, hat seinen eigenen und vor allem besonderen Charme. Sei es dir Angestellte einer Firma, die Weihnachtsgeschenke verteilen soll und durch einen Fehler ihr eigenes Wunder erlebt. Oder die Geschichte einer jungen Frau, die ausgerechnet auf der Autobahn ihrem keltischen Weihnachtsengel begegnet. Der Schreibstil von Brigitte van Hattem ist herrlich erfrischend und besonders. Er kann d

[Rezension] Franziska Muri - Selbstfürsorge ~ Die 7 Geheimnisse des liebevollen Umgangs mit dir selbst

Bild
  Für dieses Buch danke ich dem Bloggerportal von RandomHouse und muss mich gleichzeitig dafür entschuldigen, dass meine Rezension so lange auf sich warten ließ. Genau wie all die, die noch folgen werden und müssen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, im Moment eine kleine Bloggerkrise zu haben. Das Buch selbst hat mich sofort angesprochen. Ich brauche manchmal einfach Momente, Augenblicke, Minuten oder Stunden, in denen ich einfach nur mich selbst brauche. Sei es, in dem ich das Handy einfach mal an die Seite lege oder mich mit Musik im Ohr stundenlang zu Fuss durch die Natur bewege. Franziska Muri hat mir ihrem Buch sieben Geheimnisse beschrieben, die man im Umgang mit sich selbst vielleicht kennen - und vor allem auch beherzigen sollte. In verschiedenen kleineren Übungen, die dazu führen, dass man sich noch mehr mit sich selbst beschäftigt. In Anregungen und Tipps, die sie nutzt, um sich selbst etwas gutes zu tun. Das Buch ist mehr als nur ein weniger Ratgeber. Es ist viel mehr ein

[Bloggeraktion] Cover Theme Day

Bild
Heute ist Mittwoch, da möchte ich euch mal wieder mit zum Cover Theme Day von Charleen nehmen. Schande über mich, ich habe ja wirklich eine halbe Ewigkeit nicht teilgenommen. Jede Woche fragt Charleen nach einem Cover, zu dem sie das Thema vorgibt. Wenn ihr auch noch daran teilnehmen möchtet, dann schaut doch einfach mal bei Charleen und all den anderen Teilnehmern vorbei. Am heutigen Mittwoch möchte Charleen, dass wir das Cover unseres aktuellen Buches zeigen. Ich lese gerade dieses Buch hier, dass mir meine liebe Taya geliehen hat. Bislang bin ich noch nicht sehr weit und habe das Gefühl, nur schwer ins Buch zu finden, aber das ändert sich hoffentlich noch. Inhalt: "Vater und Sohn - verbunden durch Drachengift im Herzen. Ein Magier und ein Inquisitor - vom Schicksal zu ewiger Feindschaft verdammt. Das 8. Zeitalter in Elyrien wird von Krieg und Hass bestimmt. Und dann kommt Aamir, das fleischgewordene Bewusstsein der Magie, in diese Welt. Sein naiver Wunsch nach freier

[Rezension] Young-sook Moon - Flucht über den Tumen

Bild
  Für dieses Rezensionsexemplar danke ich Korean Book Service . Nachdem ich eine Mailanfrage gestellt habe, habe ich dieses Buch vom Verlag bekommen und es direkt verschlungen. Die Thematik dahinter hat mich unglaublich interessiert und ich möchte auch heute gerne erzählen, warum ich euch das Buch guten Gewissend empfehlen kann.  Dieser Roman erzählt die Geschichte eines Jungen, der in Nordkorea um das blanke Überlebend kämpft und sich auf die verzweifelte Suche seiner Schwester macht. Es erscheint ihm schier unmöglich, sie im Nachbarland China zu finden und doch macht er sich auf die fast aussichtlose Suche. Er wagt des den Tumen, den Grenzfluss zu China zu überqueren und bringt sich dadurch einmal mehr in Gefahr. Sein bisheriges Leben ist geprägt von Höhen und Tiefen und doch hat er nur ein Ziel: Seine Schwester finden. Die einzige Überlebende seiner Familie.  Ich darf an dieser Stelle gleich erwähnen, dass ich von Yeong-da's Geschichte unglaublich beeindruckt war. Sie ist an wah

[Bloggeraktion] Saturday Sentence

Bild
  Heute ist Samstag und da möchte ich euch nach einer gefühlten Ewigkeit wieder mal den Beitrag zum Saturday Sentence präsentieren. Auch, damit hier endlich mal wieder ein Beitrag zu lesen ist. Momentan fällt es mir so verdammt schwer, mich um den Blog oder auch allgemein um das Lesen zu kümmern. Die Aktion ist von Lesefee und wenn ihr auch mitmachen möchtet, schaut doch vielleicht einfach mal bei der Lesefee vorbei.   1. Nimm deine aktuelle Lektüre. 2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns mit, wie dein "Saturday Sentence" lautet.  "War es möglich, dass sie hinter all dem steckte?" ( Aus "Das perfekte Leben meiner Schwester" von Sophie Edenberg )   Quelle:  Das perfekte Leben meiner Schwester   (Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle: Das perfekte Leben meiner Schwester )  

[Rezension] Dennis Kubek & Bielle Kim - Korea 151

Bild
  Oktober 2019 (4. Auflage) Klappenbroschur in Fadenheftung, 288 Seiten ISBN: 978-3-95889-253-8 € 16,95 [D], € 17,50 [A], SFr. 23,90* [CH] Für dieses Rezensionsexemplar danke ich Svenja Müller vom Conbook - Verlag , die so freundlich war, mir ein Exemplar zukommen zu lassen.  Dieses Buch ist etwas ganz besonderes und es wird definitiv daraus hinauslaufen, dass ich es euch ans Herz legen möchte. Das Buch beeinhaltet 151 Momentaufnahmen eines Landes, dass mein Fernweh weckt, wie kein anderes. Von A bis Z, von Aberglaube bis Zivilschutz. Die beiden Autoren haben mich auf eine Reise mitgenommen, die anders ist als andere. Ich habe einen Reiseführer zu lesen bekommen, der viel mehr beeinhaltet als einfach nur Daten und Fakten. Mit Momentaufnahmen in Form von Bilder und den dazu gehörigen Texten hat dieser Reiseführer mein Fernweh erneut geweckt. Gleichzeitig habe ich mir viel mehr Wissen aneignen können und viel mehr über Kultur, Gepflogenheiten und Bräuche erfahren, als mir vorher bewusst