Direkt zum Hauptbereich

[ Bloggeraktion] 10 Fragen zu meinen Lesegewohnheiten

heute habe ich einen kleinen TAG für euch, den ich bei der lieben angeltearz entdeckt habe. Ich habe sie im Vorfeld auch brav um Erlaubnis gefragt, ob ich ihn mir klauen darf. *g*
Wenn ihr diesen Beitrag lesen könnt, hatte sie nichts dagegen. *lach*

Hast du einen bestimmten Platz Zuhause zum Lesen?

Vorzugsweise lese ich eigentlich auf dem Bett. Im Liegen. Ich kann allerdings auch an den unmöglichsten Orten lesen. Selbst beim Laufen auf dem Weg zur Arbeit hat man mich schon mit Buch in der Hand erwischt. *lach*
Oder abends vor dem Rechner, während irgendwas auf Youtube läuft. Mit Buch in der Hand höre ich einfach nur zu. 

Lesezeichen oder ein willkürliches Stück Papier?

Momentan benutze ich eines der Lesezeichen, die man sich über Thalia selbst herstellen lassen konnte.
Es hat eine kleine Bedeutung für mich, weil es erstens regelmässig mein Fernweh weckt und mich zweitens immer mit zwei Personen verbindet, die dort in dem Land wohnen. ♥

Kannst du irgendwo in einem Buch aufhören zu lesen?
Können schon, aber ich will nicht. *lach*

Nein, meisten lese ich wirklich von Kapitel zu Kapitel. Das ist irgendwie so ein Tick von mir.
Es sei denn, ich MUSS wirklixh aufhören, weil ich zum Beispiel in der Bahn sitze und gerade aussteigen muss oder so.

Isst oder trinkst du während des Lesens?
Ja schon. Wasser habe ich immer neben mir stehen und ich lese, wenn mich das Buch wirklich fesselt, auch beim Essen. Überall eben.
Oder mal ein wenig Obst, als kleinen Snack zwischen durch. Und Kaffee. Kaffee und Buch geht immer. 


Multitasking: Musik oder fernsehen während du liest?

Auf jeden Fall. Wie oben schon erwähnt, brauche ich irgendwas im Hintergrund, dass mich leise berieselt.
Und wenn ich auf dem Weg zur Arbeit lesen sollte, dann habe ich ja auch sämtliche Hintergrundgeräusche dabei.
Absolute Stille kann ich echt gar nicht ab. 
 
Ein Buch oder mehrere Bücher gleichzeitig?

Ich lese mich immer von Buch zu Buch. Es läuft zwar meist darauf hinaus, dass ich ein Printbuch und ein Ebook gleichzeitig lese, aber nie zwei Printbücher gleichzeitig.
Das kann ich einfach nicht. 

Laut lesen oder still und leise im Kopf?

Laut lesen kann ich gar nicht. Das habe ich in der Schule schon immer gehasst. *lach*
Ich lese lieber still und leise für mich.

Überspringst du Passagen aus dem Buch oder sogar Seiten?

Wenn ich ehrlich gestehen soll, ja.
Wenn mich ein Buch wirklich langweilt oder so, dann kann es durchaus mal sein, dass ich ein paar Seiten überspringe. Um es nicht ganz abbrechen zu müssen oder ihm zumindest die Chance auf den Kampf gegen die den Abbruch zu geben. 

Den Buchrücken brechen oder ihn so belassen, dass er im besten Fall wie neu aussieht?
Bücher müssen nach Lesen aussehen.
Bücher müssen zeigen können, dass sie geliebt werden. Gelebt werden.
Mir ist es da völlig egal, ob ein Buchrücken gebrochen ist oder nicht.  Ich habe sogar eine Ausgabe eines Buches im Regal, dass habe ich schon soo oft gelesen, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass es auseinanderfällt, wenn es ich es in die Hand nehme.


Schreibst du in deine Bücher?
Nein, das habe ich noch nie gemacht. Außer damals in der Schule, als ich irgendwelche Notizen machen musste vielleicht, aber selbst da hab ich die Passagen eher rausgeschrieben, als irgendwas ins Buch zu schreiben. 

Kommentare