Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Bettina Kiraly - Bevor du mich liebst


Inzwischen weiß bestimmt fast jeder, wie sehr ich den Schreibstil von Bettina Kiraly liebe. Nachdem ich schon die ersten beiden Bände dieser Reihe gelesen habe, war für mich klar, dass ich auch den dritten - und leider auch letzten Band - der "Silverline Hearts - Reihe lesen musste.
Die Rezensionen zu Band 1 - Als du zurück kamst - und Band 2 - Seit du mich liebst - könnt ihr übrigens auch auf meinem Blog nachlesen. 

Rustys Ruf ist manchmal einen Schritt weiter als er. Er ist in Silverline dafür bekannt, sein Herz schneller zu verschenken, als er seinen eigenen Namen aussprechen kann. Lange halten seine Schwärmereien meist nicht an und doch sehnt sich Rusty einfach nach der einen Frau, die es schafft, ihn und sein Herz zu zähmen.
Als er die neue Tierärztin kennenlernt, fühlt er sich auch sofort zu ihr hingezogen. Joan und er werden Freunde und doch spürt Rusty, dass ihm das nicht reicht. Er will um die junge Frau kämpfen und nicht nur ihr beweisen, dass er es diesmal wirklich ernst meint.
Auch, wenn Joan nicht offen gegenüber ist. Oder gerade deswegen. Aber wieviele Geheimnisse kann eine so zarte Liebe tatsächlich überstehen?

Auch hier muss ich direkt erwähnen, dass der Schreibstil von Bettina Kiraly direkt wieder zum Verlieben eingeladen hat.
Die ersten Zeilen haben mir direkt das Gefühl von "Nach Hause kommen" vermittelt und ich hatte selbst das Gefühl, inzwischen ein Bewohner von Silverline zu sein, selbst auf der Ranch zu Hause zu sein.

Mit Rusty hat Bettina Kiraly diesmal einen Charakter gewählt, den ich in den ersten beiden Bänden schon lieb gewonnen hatte.
Rusty hat das Herz am rechten Fleck, auch wenn man manchmal das Gefühl hat, dass er es viel zu selten zeigt.
Und sich hinter einer Fassade versteckt, die viel zu sehr verbirgt, wer er wirklich ist. Oder was er wirklich ist.
Mit Joan lernt er eine Frau kennen, die ihn sofort fasziniert und bei der er das Gefühl hat, sich nicht verstellen zu müssen.
Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich langsam und genau das hat mir unglaublich gut gefallen.
Bettina Kiraly lässt Rusty kämpfen und hat sich gleichzeitig auch für Joan eine Geschichte überlegt, die es für beide Seiten nicht einfacher macht.
Durch ihren bildhaften Schreibstil hat es mir die Autorin auch diesmal wieder einfach gemacht, mich in der Geschichte zurecht zu finden, mich in sie zu verlieben.
Ein unglaublich tolles Setting, alte und neue Charaktere, die man einfach direkt lieben muss. Mit viel Gefühl, genug Drama und einer großen Portion Liebe hat Bettina Kiraly es geschafft, dass ich wieder förmlich an den Seiten geklebt habe.
Oder eher an meinem Handy.
Mit der gehörigen Portion Humor hat sich das Buch zusätzlich zu einem Lesehighlight entwickelt, dass ich euch nur zu gerne ans Herz legen möchte.
Die ganze Reihe. Lest sie.

Kommentare