Direkt zum Hauptbereich

[Buchvorstellung] Frühstück ist fertig!

Heute möchte ich euch gerne ein Buch vorstellen, was es so auf diesem Blog noch nicht gegegen hat.
Denn es ist tatsächlich ein Kochbuch. Ja, ihr lest richtig.
Ich möchte euch gerne ein Kochbuch vorstellen, dass ich aus dem Thorbecke Verlag bekommen habe.
Ich habe dieses Verlag durch Zufall durch eine andere Bloggerin entdeckt und mich spontan einfach
mal entschlossen, diesen Verlag anzuschreiben.
Nach einer erfreulichen Rückantwort, habe ich mir dieses Buch ausgesucht. Als Grund, weil ich lernen möchte, morgens rgelmässuger zu frühstücken.
Meistens gibt es nur eine Scheibe Brot mit irgendetwas drauf oder einen Joghurt und das sogar im Stehen.
Dieses Buch mit 20 leckeren Frühstücksideen kommt da echt wie gerufen.
Ich habe mir auch direkt zwei Rezepte ausgesucht, die ich als erstes nachkochen möchte und die möchte ich euch hier ein wenig näher vorstellen.

Ich kann euch allerdings schon verraten, dass es ein Rezept gibt, dass ich niemals nach machen werde. Ei in Avocado aus dem Ofen. Ich mag nämlich absolut keine Avocado.
Und bitte sagt mir, dass ich nicht allein auf dieser Welt damit bin. Ich habe nämlich manchmal das Gefühl, dass ich der einzige Mensch auf Erden bin, der nicht auf dieses Gemüse steht. :D

Das erste Rezept, dass ich euch vorstellen möchte, sind Zimt - Nuss - Nougat - Schnecken.
Wer mich inzwischen ein wenig näher kennt, der weiss, dass ich ein absoluter Zimtfan bin. Gerade zu Weihnachten sind Zimtsterne oder alle anderen Dinge, in denen Zimt sein kann, bei mir ein absolutes Muss.
Diese Nussschnecken sehen nicht nur lecker aus, sie klingen auch genauso.

Bei Bedarf kann ich das Rezept auch gerne noch einmal seperat abtippen. Einfach Bescheid sagen.
Jedenfalls läuft mir bei diesen Zimtschnecken direkt das Wasser im Mund zusammen und ich würde sie lieber heute als morgen herstellen und aufessen. ♥

Als zweites Rezept haben es mir die Ofengebackenen Toast mit Spiegelei und Kresse angetan.
Ich muss getehen, dass ich sie in der Variante so noch gar nicht kenne bzw. noch nie darüber nachgedacht habe, Toast und Ei auf diese Art miteinander zu verbinden.
Kennt ihr diese Variation schon?
Es sieht doch unwahrscheinlich lecker aus, oder?
Auch hier gilt, wer das Rezept möchte und auf dem Bild nichts entziffern kann, der darf gerne seperat nachfragen.

Ich freue mich darauf, diese und andere Rezepte auszuprobieren, wobei das eine oder andere Bild schließlich sicherlich auf meinen Instagram - Account auftauchen wird.


Kommentare