Direkt zum Hauptbereich

Lesemonat 01/21

Hallo meine Lesetierchen,

es ist zwar schon Mitte des Monats, aber ich moöchte euch trotzdem zeigen, welche Bücher ich im Januar gelesen habe.
Ich muss allerdings auch gleich dazu gestehen, dass ich von den neun gelesenen noch kein einziges Buch rezensiert habe.
Ein kleines Kurzfazit wird es allerdings doch bereits in diesem Beitrag geben.
Ingesamt habe ich es bei meinen neun Büchern übrigens auf 3275 Seiten geschafft.
Es waren übrigens alles Printbücher und kein einziges eBook. Dafür bin ich in diesem Monat allerdings schon beim zweiten eBook.


1. Jim Ruland - Die Bad Religion Story

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar aus dem Hanibal Verlag und ich habe es angenommen, da mich die Band ebenso durch meine Jugend begleitet hat, wie viele andere auch.
Es war eine Reise in die Vergangenheit und hat mich an manchen Stellen fast sogar ein wenig sentimental werden lassen.
Ich lese allgemein gerne Biographien, egal ob von Bands oder anderen Prominenten und hier habt ihr ja auch schon die eine oder andere Rezension auf dem Blog finden können.  336 Seiten


2. Kira Mohn - Save me from the Night

Das Buch habe mir selbst gekauft, nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe. Dann allerdings habe ich ihn in Regal gestellt und mir erst in diesem Monat zum Lesen vorgenommen. Besser spät als nie oder so. Jedenfalls ist der Schreibstil von Kira Mohn unglaublich toll und ich habe den dritten finalen Band übrigens auch noch vor mir. 

366 Seiten

 


3. Laura Miller - Wonderlands 

Oh, ich kann euch gar nicht sagen, wie unglaublich toll dieses Buch war. Das wird eine Rezension, die mich definitiv zum Schwärmen bringen wird.
Das Rezensionsexemplar ist voll mit wunderbaren Geschichten, Anekdoten und vor allem auch Illustrationen.
Es ist eine Reise in längst vergangene Zeiten, aber auch das Eintauchen in Geschichten, die wir alle längst kennen und lieben. 320 Seiten


4. Kira Licht - Lovely Curse 

Buch Nummer vier habe ich geschenkt bekommen und das schon vor einer halben Ewigkeit. Es ist zwar nicht das Buch, dass am längsten subbt, aber es stand auch schon eine Weile im Regal.
Ich kann an dieser Stelle bereits verraten, dass ich von diesem Buch wirklich positiv überrascht war.
Sowohl vom Schreibstil, als auch von der Handlung her.
480 Seiten


5. Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füssen


Dieses Exemplar habe ich von meiner lieben Bloggerfreundin Sara bekommen. Ich war total überrascht, als ich vor einiger  - sehr langer - Zeit ein Paket bei mir eingefunden hat.
Das Buch selbst war eigentlich ganz okay. Die Geschichte dahinter fand ich ganz interessant, auch wenn es sich an manchen Stellen echt ganz schön gezogen hat und viele endlos lange Passagen hatte.
400 Seiten

 


6. S.L. Grey - Das Apartment


Ein Buch, welches ich aus dem Bücherschrank gefischt habe und bei dem ich noch immer nicht weiss, was ich davon halten soll.
Es klang total interessant und am Ende wusste ich zwar auch nicht, was Realität war und was nicht, aber irgendwie .. konnte es mich auch nicht so abholen, wie ich es erwartet habe.
Ich habe es übrigens auch gleich an Nina abgetreten, weil mich ihre Meinung dazu sehr interessiert. 336 Seiten

 


7. Samuel Bjork  - Federgrab

Der Thriller hat sich einfach in meinen Einkaufswagen geschlichen, als ich mit meinem Mann einkaufen war.
Er klang einfach nach einem Thriller, den ich unbedingt lesen müsse und ich kann euch an dieser Stelle soviel verraten: Im Gegensatz zu Buch Nr. 6 wurde ich bei diesem Buch nicht enttäuscht.

480 Seiten 

 


8. Natsu Miyashita - Der Klang der Wälder

Der Inhalt dieses Buches ist genauso schön wie sein Cover. Obwohl es nicht mal 250 Seiten hat, vermittelt es so viel.
Nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch viele andere Werte. Aber dazu werde ich in der Rezension definitiv mehr schreiben.
Erstmal bleibt mir nur zu sagen: Es ist eines meiner Highlights der letzten Monate. ♥

239 Seiten


9. Ina Linger - Diatar - Krieger des Lichts

Das letzte Buch im Monat habe ich mir bei einer meiner Rebuy Bestellungen im letzten Jahr selbst gekauft.
Einfach, weil ich unbedingt etwas von Ina Linger lesen wollte und zweitens, weil ich das Cover total schön fand.
Ich habe das Buch wirklich genossen, auch wenn ich in letzter Zeit recht wenig Fantasy lese.  318 Seiten

Kommentare

  1. Huhu,

    von den ganzen Büchern kenne ich nur das von Kira... (: Ich hab das neue von Kira noch hier liegen und auf der einen Seite möchte ich es unbedingt lesen und auf der anderen Seite will ich noch warten, weil es danach keinen Kira-Nachschub gibt.
    ich habe im Januar echt nur E-Books gelesen, ich weiß nicht warum, aber meine Prints vernachlässige ich echt viel zu oft. (:

    Liebe Grüße Jessie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.