Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Cupcake Love

Titel: Cupcake Love
Autor: Berit Bonde
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2230 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: bookshouse (15. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

  • Inhalt: "Claras Traum geht in Erfüllung – ein eigener Cupcake-Laden! Zusammen mit ihrer Freundin Dine eröffnet Clara ein Geschäft mitten in der Hamburger Innenstadt. Die Zukunft sieht rosig aus und alles läuft nach Plan, bis dunkle Wolken in Form von hartnäckigem Schimmel am Horizont auftauchen. Schnelle Hilfe muss her, auch wenn dies bedeutet, sich mit einem arroganten Anwalt auseinandersetzen zu müssen. Sam kann jedoch genauso charmant wie arrogant sein und bringt Clara mit seinen stahlblauen Augen und den dunklen Wuschelhaaren ganz schön durcheinander. Dabei will sie doch gerade keinen Mann.

    Und als ob das Chaos nicht schon ausreichen würde, tritt auch noch Patrick in ihr Leben … ein bekannter Schauspieler und Claras Jugendschwarm. Nun ist guter Rat teuer. Arrogant-charmant oder ein Leben in der Promi-Welt? Für welchen Mann schlägt Claras Cupcake-Herz?" Quelle: Cupcake

    Auch dieses Buch habe ich mir gestern Abend via bookshouse angeeignet und ich muss sagen, ich hatte es sogar noch schneller durch als "Engel ohne Flügel" und das will bei mir wirklich schon etwas heissen.


    Der Schreibstil der Autorin konnte mich sofort begeistern und bereits mit den ersten Seiten hat sie mich zum Schmunzeln gebracht,.
    Clara war ein Charakter, welchen man einfach von Anfang an ins Herz schließen muss. Ihre liebe Art und die Tatsache, dass sie manchmal etwas tolpatschiger ist, als andere, haben es mir sehr leicht gemacht, sie zu mögen.
    Schon lange träumt sie davon, einen eigenen Cupcake - Laden zu eröffnen und als sie endlich einen geeigneten Laden findet, wird ihr nicht nur ein Stein in den Weg gelegt, sondern gleich ein ganzer Steinbruch.
    Aber lässt sie sich davon unterkriegen, nein?
    Als dann auch gleich zwei Männer in ihr Leben treten, scheint sie nicht mehr zu wissen, welches Chaos gerade größer ist: Das in ihrem Laden oder ihr Gefühlschaos.

    Sam war mir, bei seinem ersten Auftreten irgendwie etwas unsympathisch, auch wenn sich das im Laufe des Buches gelegt hat und selbst er mich mit seinem Denken und Handeln, was so manches Mal nun wirklich nicht dazu passt, wie man sich irgendwie einen Anwalt vorstellt.
    Aber gerade das hat dazu beigetragen, dass ich auch ihn irgendwann sehr ins Herz geschlossen habe.

    Die Geschehnisse werden aus der Sicht von Carla in der Ich - Form erzählt, was noch einen zusätzlichen Pluspunkt von mir bekommt, denn gerade solche Versionen lese ich am liebsten. ( Nicht, dass ich sonstige Erzählweisen nicht mag, aber mit der "Ich - Perspektive", komme ich immer noch am besten klar.)

    Alles in allem waren mir die Charaktere einfach nur ursympathisch und die wenn die Autorin eines geschafft hat, dann.. dass ich nach dem Lesen und auch jetzt noch unglaublichen Hunger auf einen Cupcake habe.
    Lasst euch doch auch einfach von diesem kleinen Laden verzaubern, von der Welt der Cupcakes.

    Melanie

    Kommentare

    Kommentar veröffentlichen


    Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
    Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
    Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.