Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Engel ohne Flügel



Titel: Engel ohne Flügel - Eloas letztes Versprechen
Autor: Charline Jansen

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3563 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: bookshouse (31. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch


  • Inhalt: "Eloa Heller, Restauratorin und Besitzerin eines Devotionalien-Ladens, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Unbeirrbar in ihrem Glauben, dass es sowohl Engel als auch eine göttliche Fügung gibt, stellt sie sich allen Herausforderungen und nimmt den Kampf um ihre Existenz auf.

    Als ein Einbruch in ihre Wohnung gerade noch verhindert werden kann und zwielichtige Gestalten sie bedrohen, übernimmt Kommissar Lukas Hoffmann den Fall. Schnell findet er heraus, dass die junge Frau etwas vor ihm verbirgt, doch die Ereignisse überschlagen sich.

    Eloa findet sich in einem Netz aus Betrug, Habgier und Erpressung wieder. Eine Prophezeiung, ein verschollenes Familienamulett und ein Engelsgemälde geben immer neue Rätsel auf.

    Eloa gerät nicht nur zwischen die Fronten von zwei Männern, die um ihre Liebe kämpfen, sondern auch in einen inneren Konflikt. Denn da gibt es noch ein Versprechen, das sie ihrer Großmutter am Sterbebett gegeben hat …" Quelle: Engel ohne Flügel

    Bereits .. vor guten 3 Jahren habe ich mich bei bookshouse registriert und als Rezensentin eintragen lassen. Gestern habe ich dann den Account nach über 2 Jahren endlich mal wieder aktiviert und mir dieses E-Book runtergeladen.
    Ich kann euch jetzt schon sagen: Zum Glück, denn ich hatte es in nicht mal 3 Stunden abends am Rechner durch. :D
    Aber worum geht es überhaupt und warum habe ich es so schnell durchgehabt, wo ich mich doch sonst eigentlich recht schwer tue, überhaupt richtig mit E-Books warm zu werden?!
     
    Eloa Heller ist Restauratorin und Besitzerin eines Devotionalien-Ladens, steckt momentan durch nicht vorhersehbare Dinge in finanziellen Schwierigkeiten. Dennoch ist sie fest davon überzeugt, dass sie mit Hilfe ihrer Engel bald wieder Licht sehen wird, denn sie glaubt an Engel und daran, dass alles eine göttliche Fügung hat.
     
    Als sie bei einem Unfall ausgerechnet von dem Polizisten Lukas Hoffmann angefahren wird, welcher sich gerade bei einem Einsatz befand, spürt sie sofort diese Anziehungskraft gegenüber einem Mann, welche sie so lange vermisst hat.
    Und auch Lukas fühlt sich zu ihr hingezogen, kann sich seine Gefühle aber nicht richtig eingestehen.
    Als ein Einbruch auf ihre Wohnung verübt wird, während sie noch im Krankenhaus liegt, überschlagen sich die Ereignisse und Eloa weiß schon bald nicht mehr, wem sie überhaupt richtig vertrauen soll und wem nicht.
     
    Ich muss sagen, dass mir der Schreibstil hier von Anfang an gefallen hat. Schon beim Prolog habe ich gemerkt, dass ich einfach nicht eher aufhören zu lesen wollte, bis ich dieses E - Book durchgelesen habe und das habe ich ja auch getan.
     
    Im Gegensatz zu Eloa habe ich mit Engeln oder göttlichen Fügungen eigentlich so gar nichts am Hut, aber ich habe es genossen, Eloa auf ihrem Weg zu begleiten. Sie glaubt an das Gute im Menschen, die glaubt daran, dass alles im Leben einen Sinn hat und irgendwie.. hat sie ja auch recht damit.
    Eloa war ein Menschen, der mit beiden Beinen im Leben steht und versucht, sich von ihren erlebten Höhen und Tiefen nicht unterkriegen zu lassen.
     
    Lukas war eigentlich das genau Gegenteil von ihr. Durch seine Arbeit als Polizist und auch durch seine früheren Erfahrungen glaubt er absolut nicht an Engel, daran, dass alles, was ihm und anderen widerfährt, von Gott so bestimmt sein könnte.
    Dennoch ist er von Anfang von Eloa fasziniert und tut alles, um sie zu beschützen, ihr näher zu kommen.
    Eloa hingegen macht es ihm wahrlich nicht einfach. Erstens aufgrund ihres engen Freundes, der sie noch immer heiraten will und zweitens aufgrund eines Versprechens, dass sie ihrer Großmutter auf dem Sterbebett gab, denn Versprechen kann man ja bekanntlich nicht so einfach brechen, gerade solche.
     
    Alles in allem, habe ich ein buch bekommen, welches Spannung bietet und zudem noch eine kleine Liebesgeschichte enthält. Ich fand es klasse, dass sie nicht gleich übereinander hergefallen sind und sich die ersten Bande ganz zart geknüpft haben.
    Es war zwar eigentlich von Anfang an klar, wer hinter dem Schlamassel steckt, in welches Eloa förmlich hineinschlittert, aber irgendwie hat mich das bei diesem Buch nicht mal wirklich gestört.
    Ich werde die Autorin und auch allgemein das Genre bei Bookshouse jetzt echt öfters nutzen..
     
    Melanie

    Kommentare