Direkt zum Hauptbereich

[Kleine Rezension] Blind Date mit eimem Vampir

Titel: Blinddate mit einem Vampir
Autor: Katie McAllister
LYX , 08/2012
Einband: Kartoniert / Broschiert
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 9783802590689
Bestell-Nr.: 2870800
Umfang: 480 Seiten
Maße: 180 x 124 mm

Inhalt:
Als Joy sich von ihrer Freundin Miranda die Zukunft voraussagen lässt, erfährt sie zu ihrer Freude, dass sie bald den Mann fürs Leben kennen lernen wird. Doch was soll sie davon halten, dass ihr Traumprinz angeblich ein Vampir ist? Kurz darauf fährt Joy zu einem Gothic Festival nach Tschechien und wird dort Zeugin rätselhafter Vorgänge ...

Zum Autor:

Katie MacAlister begann ihre Karriere als Schriftstellerin mit einem Sachbuch über Software. Da sie darin jedoch weder witzige Dialoge noch romantische Szenen unterbringen durfte, beschloss sie, von nun an nur noch Liebesromane zu schreiben. Seither sind über 24 Romane aus ihrer Feder erschienen, die regelmäßig die amerikanischen Bestsellerlisten stürmen.

Meine Meinung:

Es ist irre witzig geschrieben, gerade die Gedankengänge Joys, wo man manchmal wirklich zwischen "Das hätte von mir kommen können" oder "Oh mein Gott...", schwankt.
Sie glaubt nicht an Vampire im Gegensatz zu ihrer Freundin Roxy, welche sich teilweise regelrecht darauf versteift, in jedem pozentiellen Mann einen Vampir zu sehen.
Joy hingegen verliebt sich gleich bei ihrer Ankuft in Tschechien in das Objekt ihrer Begierde, hält auch an ihrer Liebe zu ihm fest, als Christian und Dominic ihr ebenso Avancen machen ( mal davon ab, dass sie Dominic eh für den größten "Mistkerl" überhaupt hält. xD).
Joy, bodenständige und vor allen Dingen äußerst witzige junge Frau, die auch in den heikelsten Situationen schwerlich den Mund zu halten vermag und an ihrer kundgetanen Meinung fast immer festhält. 
Und egal wie oft sie sich um Kopf und Kragen redet oder sich in Situationen bringt, aus denen sie sich selbst kaum alleine befreien kann: Roxy ist da und steht ihrer besten Freundin mit Rat und Tat zur Seite, wenn man mal eben ihre kleine "Macke" ausser Acht lässt.

Die erotischen Momente kommen hier natürlich auch nicht zu kurz.
Auch wenn ich sie an manchen Stellen persönlich etwas zu übertrieben finde, passen sie auf der anderen Seite wieder etwas in das Gesamtbild des Buches.
Würde ich Punkte, Sterne, Herzen oder Frösche etc. vergeben, würde das Buch 4,5 von 5 möglichen Punkten von mir bekommen.

Bis zur nächsten Meinungskundgebung.

Rebel

Kommentare

  1. Huhu!
    Du musst leider noch ein bisschen auf deinen Brief warten. Komme gerade nicht so wirklich zum Briefe schreiben! :)

    Drück dich!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Kann dir Wüstenblume wirklich empfehlen. Ist bestimmt schon 10 Jahre her als ich es gelesen hab... und immernoch denke ich daran :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.