Direkt zum Hauptbereich

Der letzte Massai

Vorweg als kleine Info.. dieser Blog hier wird in Zukunft nur noch als reiner Buchblog genutzt. Ich werde mir einen anderen anschaffen für das alltägliche Leben und das auch nur für fast ausschließlich geladene Gäste oder doch öffentlich, da bin ich mir noch nicht ganz so sicher.
Wenn er besteht, werde ich es euch wissen lassen. Wer die Adresse dann haben möchte, kann ja einfach nachfragen.. ob er sie bekommt, ist eine andere Frage. ;) ( Momentan braucht man mich allerdings so gut wie gar nichts fragen, Leute, die es wissen sollen, wissen bereits warum, alle anderen haben eben Pech gehabt.. )

Nun aber zu dem eigentlich Grund für Bloggen: Bücher!


Heute kam von einer ganz lieben Userin, deren Blog ich wirklich gere lese ~ paralauscher ~ ein Buch an, welches sie "loswerden" wollte und welches ich gewonnen habe, weil es sonst wohl keiner haben wollte.oô

Titel: Der letzte Massai
Autor: Frank Coates

Gebundene Ausgabe: 563 Seiten
ISBN-10: 3868009043
ISBN-13: 978-3868009040

Inhalt:
Im Jahre 1895 wird Parsaloi Ole Sandera mit jeweils einem Stein in seinen Händen in einem Fluss geboren - ein Unheil verkündendes Omen für die Massai .... Doch Parsaloi wächst nach einer harten Kindheit zu einem Anführer der Massai heran. Als solcher steht er vor schwerwiegenden Entscheidungen: Die Briten rückern immer weiter in ihr Land vor und für die Massai stellt sich die Frage, wie sie darauf reagieren sollten, hatte ihr geistiger Führer doch vorhergesagt, daß ein Krieg gegen die Weißen ihr Volk vernichten werde. Doch wie weit können die stolzen Krieger und ihre Familien zurückweichen, ohne dass genau dies passiert? Zumindest gibt es auch Engländer wie George Coll, die ernsthaft um die Massai besorgt sind. Ob sein Bemühen ausreicht, um den Massai eine gerechte Behandlung und den Fortbestand ihres Stammes zu sichern?


Desweiteren gab es noch drei Leseproben und eine zwei Tütchen Lachgummi dazu ( auch wenn die sich mein Sohnemann einverleibt hat oô)

1.
Titel: Das Herz des Abwûn
Autor: E.M. Jungmann
Taschenbuch: 353 Seiten
Verlag: Epidu Verlag (22. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3942584107
ISBN-13: 978-3942584104

Inhalt:
Freiheit beginnt mit Verantwortung ... Sie hat alles verloren: ihre Heimat und ihre Familie. Ellen aus Dachnat-Kgenmar ist noch ein junges Mädchen, als sie ihr Elternhaus verlassen muss, um fortan bei den gefürchteten Drachenköpfen, den Kgenmar, zu leben. Diese wurden einst von ihrer Gottheit, dem Abwûn, auf die Erde gesandt, um die Menschen zu beherrschen und anzuleiten. Seit vielen Jahrhunderten verbreiten sie nun Angst und Schrecken unter der Bevölkerung. Als Ellen schließlich mit dem Obersten der verhassten Kreaturen den Bund der Ehe eingehen muss, vollzieht sich ein Wandel. Die große Prophezeiung nimmt ihren Lauf. Doch es gibt auch Neider. Wird es gelingen, in Frieden zu vereinen, was seit jeher durch Hass und Misstrauen auf beiden Seiten entzweit ist? Viel Blut wird fließen, doch dies ist erst der Anfang ...

Ich muss sagen, das hat mir von der Leseprobe her wirklich sehr gut gefallen und es ist auf jeden Fall ein Buch, welches ich mir bei Gelegenheit zulegen wollen würde.

2.
Titel: Das Wesen
Autor: Arno Strobel
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (11. November 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596186323
ISBN-13: 978-3596186327

Inhalt: Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast - unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn - für die Ermittler und den Täter von damals. Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar - ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache.

Gelesen habe ich die Leseprobe noch nicht, aber das werde ich sicherlich bis zur nächsten Rezension getan haben. ;)

3. 
Titel: der Kinderpapst
Autor: Peter Prange 
Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: Pendo (10. September 2012) 
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3866122764
ISBN-13: 978-3866122765


Inhalt:
Rom, 1032: Gerade zwölf Jahre alt, kommt Benedikt IX. auf den Thron, der jüngste Papst aller Zeiten. Doch die Macht hat einen hohen Preis: Um sie auszuüben, muss er die Liebe seines Lebens opfern. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Während er in Blut watet, sehnt sich sein gebrochenes Herz nach Erlösung … Dies ist die Geschichte des wohl rätselhaftesten Papstes in zweitausend Jahren Kirchengeschichte. Sein Name: Benedikt IX. Sein Drama: Als Kind auf den Stuhl Petri erhoben, blieb ihm die Liebe versagt, der sein ganzes Leben galt. Unter der Bürde, Stellvertreter Christi zu sein, wurde er zum Teufel in Menschengestalt. Dreimal vom Papstthron verjagt, ging er über Leichen, um die Herrschaft wieder an sich zu reißen. Doch so entsetzlich seine Taten scheinen, war sein Leben in Wahrheit ein einziger Schrei nach Gott, Ausdruck seiner verzweifelten Hoffnung, dass der Schöpfer aus dem Dunkel seines Schweigens trete. Dabei stand Gott dem Verzweifelten zeit seines Lebens vor Augen, in Gestalt der Liebe – in Gestalt jener Frau, nach der sein Herz sich von allem Anfang an verzehrte …

Auch diese Leseprobe habe ich noch nicht gelesen, aber sie klingt auch ziemlich vielversprechend.


Bis dahin und zur nächsten Rezension, welche bald in Form von "Die schwarze Königin" erfolgen wird, denn das Buch geht mir irgendwie schneller "von der Hand" als noch Seidentanz.


Rebel

Kommentare