Direkt zum Hauptbereich

[ Bloggeraktion ] Montagsstarter

 


Hallo ihr Lieben,
schon wieder eine neue Woche und damit auch ein weiterer  Montagsstarter, den ihr bei Anni finden könnt.

Anni stellt uns Satzelemente, die wir ergänzen - ähnlich wie beim Freitagsfüller, aber das wisst ihr bestimmt schon.

Am Ende des Monats endet eine Ausschreibung, für die ich mich beworben habe, ich bin gespannt.
Bräuche und Gedanken zur Weihnachtszeit in New York, die ich für eines meiner Buchprojekte gesucht habe, muss ich unbedingt abspeichern. ( und jaaaa, das habe ich wirklich xD)
Diese Blockierfunktion bei manchen Apps ist eine tolle Erfindung.
❹ Wenn du tolle Ideen hast, aber dein innerer Schweinehund namens Günni viel lieber in der Karibik einen Cocktail schlürft, anstatt sie umzusetzen.
Sandalen gehörten zu denen Kleidungsstücken, die ich nicht tragen werde. Wobei.. zählen Sandalen als Kleidungsstücke? :D
❻ Neugierig erkunden Kinder unsere Welt und manchmal frage ich mich, wann genau wir Erwachsenen diese Fähigkeit verloren haben.
Noch nichts besonderes habe ich für das kommende Wochenende geplant. Aber am Samstag Abend werde ich wieder eine Serien - und Schreibnacht einlegen, das habe ich mir fest vorgenommen.

Kommentare

  1. Oha, ich drücke dir die Daumen für die Ausschreibung! Blockierfunktion in Apps? Kenne ich nicht, mag aber daran liegen, dass ich so gut wie keine Apps benutze, WhatsApp und hier und da mal eine Fahrplanseite oder ähnliches, mehr blicke ich ohnehin nicht. ;-) Oh ja, diese unbeschwerte Neugierde auf alles, das ist schon toll. Schade, dass wir als Erwachsene oft zu verkopft durch die Gegend laufen...
    Hab eine gute Woche und viel Erfolg bei der Serien-/Schreibnacht!
    Herzensgrüße
    Anita

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.