[Rezension] Claudia Siegmann - Märchenfluch I

Titel: Märchenfluch - Das letzte Dornröschen
Autor: Claudia Siegmann

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH; Auflage: 1 (18. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473401838
  • ISBN-13: 978-3473401833
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Inhalt: "Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …" Quelle: Märchenfluch I
 
Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:  Märchenfluch I   )

Bei diesem Buch dank ich zuerst Vorablesen, denn dieses Buch ist ein weiteres Exemplar, dass ich über diese Plattform gewonnen habe. Zusätzlich dem Ravensburger Verlag dafür, dass sie mir da Buch haben zukommen lassen.
Allein schon aufgrund des unfassbar schönen Covers musste ich mich dafür bewerben. ♥


Flora Anthea Allenstein, genannt Flo,kann es nicht fassen: Sie soll eine Nachfahring Dornröschen seins. Ausgerechnet sie.
Und sie soll einen wichtigen Auftrag erfüllen: Mit anderen Märchenfiguren soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie schützen.
Neva, die dem Schneewittchen - Clan angehört ist sofort eine kleine Nervensäge und zwischen ihr und Flora bricht fast so etwas wie ein Zickenkrieg aus.
Als wäre das noch nicht genug, bringt sie die Anwesenheit eines gewissen Märchenprinzen ganz gehörig durcheinander.
Und warum spürt sie, dass in ihre diese magische Macht erwacht, an die sie eigentlich so gar nicht glaubt?

Der Schreibstil hat mir schon in der Leseprobe unglaublich gut gefallen. Gespickt mit Humor und Sarkasmus, aber auch einem Tropfen Magie hat sie mich direkt verzaubert und ich wollte ungedingt wissen, wie es weitergeht.
Auch im Buch selbst hat sich dieser Schreibstil fortgesetzt.
Die Idee, die Märchenfiguren als Nachfahren in der heutigen Zeit anzusetzen, fand ich wirklich gut gelungen.
Gerade Flora, die anfangs so gar nicht glauben kann, wie ihr geschieht, hat mich mir ihrer Art und Weise oft genug zum Schmunzeln gebracht.
Gerade auch zu Anfang des Buches.
Man merkt zwar durchaus, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, aber es hat meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun, solche Bücher zu lesen.

Die Handlung weist alles auf, was sich ein Leserherz nur wünschen kann. Zurückversetzt in die Märchen der Kindheit enthält es Magie, die man manchmal schon viel zu lange aus den Augen verloren hat.
Mit Spannung, Witz und Humor, aber auch einer kleinen Liebesgeschichte kann das Buch ebenso punkten.
Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Szenario war so abwechslungsreich und doch magisch, dass ich es schade gefunden habe, auf der letzten Seite zu sein.
Besonders gefallen hat mir, dass man die Märchenfiguren auch mal aus ganz anderen Perspektiven kennengelernt hat. Die Nachfahren der eigentlichen Figuren waren so ganz anders als die Originale, die wir - oder zumindest ich - aus unserer Vergangenheit kennen.

Flora als Protagonistin war mir direkt sympatisch. Sie weiss sich durchzusetzen und glaubt nicht alles, was man ihr sagt.
Anfangs hat sie das auch deutlich gezeigt, was mich mehr als nur einmal zum Schmuzneln gebracht hat.
In Val, die eine Nachfahrin Rapunzels ist, findet sie eine Verbündete und mit Neva, so etwas wie eine Feindin.
Ein Buch, dass mich wirklich überraschen konnte. Nicht nur durch das Cover und den Schreibstil, sondern auch durch liebevoll ausgearbeitete Märchenfiguren, die man einfach ins Herz schließen muss.
Die Folgebände stehen schon fest auf meiner Wunschliste, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es in der Welt der Magie und Märchen weitergehen wird.

Die Trilogie:
1. Das letzte Dornröschen
2. Die Rache der Fee (Frühjahr 2020)
3. Der Kuss der Wahrheit (Herbst 2020)

 

Kommentare

  1. Hallöchen,

    ich muss ehrlich sein, ich finde das Cover ziemlich langweilig und leider auch nicht sonderlich schön. Aber deine Rezension lässt es so klingen als wäre das Buch wirklich toll und jetzt überlege ich, ob ich der Geschichte nicht doch eine Chance geben sollte. Die Autorin kann ja schließlich nichts für die Entscheidung des Verlags eben dieses mich nicht ansprechende Cover genommen zu haben.

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on Fire

    AntwortenLöschen

Kommentar posten


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.