Direkt zum Hauptbereich

Geliebte der Nacht / Die Moorhexe

Heute hat mir der Postbote ein Buch gebracht, welches ich für 0,85ent bei Facebook bei Lena gekauft habe und eines habe ich mir vorhin selbst noch dazu gekauft. Ich sollte echt weniger an Büchern vorbeigehen, zumindest an denen, die so nette kleine Kästchen und Kisten haben, an denen es Sonderpreise gibt. xD
Hier nun aber die beiden Errungenschaften, bevor es eine neue Rezension zu "Angelica" geben wird und auch wieder einen normalen Blogeintrag.

1.
Titel: Geliebte der Nacht
Autor: Lara Adrian
Taschenbuch: 462 Seiten
Verlag: LYX; Auflage: 14 (15. September 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 380258130X
ISBN-13: 978-3802581304
Originaltitel: Kiss of Midnight 

Klappentext: "Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist ..." Quelle: Geliebte der Nacht

2.
Titel: Die Moorhexe
Autor: Wolfgang Hohlbein
Verlag: Lübbe
1992
Ausstattung/Bilder: Horror-Roman
Seitenzahl: 442
Bastei Lübbe Taschenbücher Nr.13421
Deutsch
ISBN-13: 9783404134212
ISBN-10: 3404134214
Klappentext: "Eine Jahrtausendflut hat es an Land gespült, in einer einzigen sturmdurchpeitschten Nacht. Und als das Meer sich zurückzog, blieb es als Gefangener im Moor zurück - ein Wesen aus den lichtlosen Tiefen des Ozeans, älter als die Menschheit selbt: die Moorhexe.
Und diese Moorhexe wartet, erfüllt von unendlicher Gier nach Lebn und grenzenlosem Hass.
Dann schuf sie die Falle, eine perfekte tödliche Falle, die auf ihre ahnungslosen Opfer wartet: das Haus am Moor.
Ein Horrorroman der Extraklasse, böse und doch poetisch." Quelle: Die Moorhexe





Rezensionen erfolgen natürlich wie immer, wenn die Bücher gelesen sind.












                                  

Kommentare