Direkt zum Hauptbereich

Schon ein Loch im Bauch, Vivien Summer?

Erinnert ihr euch noch an die Rezension, in der ich euch von Spark - Die Elite erzählt habe?
Ich habe mir ein paar Tage später die Autorin geschnappt und versucht, ihr ein paar Löcher in den Bauch zu fragen.
Hiermit präsentiere ich euch das Ergebnis und wünsche euch viel Spaß mit Vivien Summer.

Hallo liebe Vivien,
erstmal vielen lieben Dank, dass du dich dazu bereit erklärt hast, mir ein paar Fragen zu beantworten.
Stell dich doch bitte erst einmal in ein paar Sätzen vor, damit meine Leser auch wissen, mit wem sie es überhaupt zu tun bekommen.
Danach werde ich damit beginnen, dir ein paar Löcher in den Bauch zu fragen.

Danke dir, liebe Melanie, dass ich dir ein bisschen was erzählen darf.  Ich bin nicht besonders gut darin, mich vorzustellen, daher rattere ich mal meinen Standardsatz runter: Ich bin Vivien Summer, 23 Jahre alt, und schreibe Geschichten, von denen auch einige seit 2017 im Carlsen Imprint »Impress« verlegt werden. »Die Elite«-Reihe gehört zu meinen bekanntesten Veröffentlichungen, die jetzt auch als Taschenbuch erscheinen  Und jetzt noch zum langweiligen Part: Ich bin gelernte Kauffrau für Büromanagement, hab nach meinem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr gemacht und wohne seit ein paar Jahren in Hannover. 

  1. Wann hast du mit dem Schreiben angefangen und wer oder was hat dich dazu animiert?
– Das war 2009, nachdem ich die Twilight-Saga ausgelesen hatte. Ich war damals am Boden zerstört, dass es keine weiteren Bücher mehr gab, also hab ich ziemlich viele Fanfiktions dazu gelesen. Bis ich irgendwann selbst eine verfasst habe. Die auf jeden Fall geheim bleiben wird :D

  1. Hast du schon einige der Orte besuchen können, die du in deinen Bücher beschreibst? Wenn ja, welcher ist dir dabei besonders in Erinnerung geblieben und warum?
– Tatsächlich würde mir gerade kein Ort einfallen, den ich bewusst in meine Bücher eingebunden habe. Und ich will doch sehr hoffen, dass ich nicht plötzlich auf dem Mars lebe :D

  1. Wie läuft so ein Schreibnachmittag bei dir ab? Brauchst du dafür völlige Ruhe oder hast du Musik im Hintergrund laufen? Machst du dir vorher Notizen zu den jeweiligen Kapiteln? Hast du ein bestimmtes Ritual, was das Schreiben an sich angeht?
– Bei mir gibt’s in der Regel nur Schreibnächte. Solange es draußen hell ist, krieg ich nur selten ein Wort aufs Papier. Aber ich brauche dabei auf jeden Fall Musik! Ohne Musik funktioniert schreiben bei mir nicht. Notizen hab ich eigentlich nur grob, aber nicht für das Kapitel selbst. Ich arbeite mehr mit vorgeschriebenen Exposés und versuch mich am roten Faden entlangzuhangeln . 
Ritual … hmm … meine Kuscheldecke. Was zu trinken griffbereit (am liebsten Cola, Schande über mein Haupt :D) und meine Musik 

  1. Hast du selbst einen Lieblingsautor oder ein Lieblingsbuch?
– Das ist schwer! Aber ich glaube, für die Bücher von Cassandra Clare und Jennifer L. Armentrout würde ich morden. Die beiden streiten sich auch gleichzeitig um die Plätze meiner Lieblingsbücher. Einerseits liebe ich die Schattenjäger-Welten, aber andererseits hat es mir »Dark Elements« von Armentrout auch sehr angetan!

  1. Welches ist dein größter – mit dem Schreiben verbundener - Traum?
- Da sich der Traum eines Taschenbuchs schon mal erfüllt hat, … :D Eigentlich hoffe ich nur darauf, dass ich nie aufhören muss, die Geschichte zu erzählen, die ich in meinem Kopf zusammenfantasiere und dass ich damit einigen ein paar schöne Lesestunden in fremden Welten ermöglichen kann. ☻


  1. Bestimmst du die Titel deiner Bücher selbst oder holst du dir dabei Hilfestellungen, wie z.B. Ideen derer, die dir nahe stehen oder deiner Leser?
- Lustige Geschichte :D 
Also die Titel für die Elite-Reihe habe ich mir mit einer Freundin überlegt. Wir haben uns tagelang englische Begriffe um die Ohren geworfen, die annähernd etwas mit Feuer zu tun hatten. Bei SoulSystems habe ich mir auch wieder Hilfe und Vorschläge gesucht, nachdem ich einen ersten Ansatz gefunden hatte. 

  1. Wie lange schreibst du ungefähr an einem Buch und welches liegt dir besonders am Herzen?
- Das kommt immer ein bisschen darauf an. Je nachdem, ob ich gerade noch anderes um die Ohren habe. Während ich bei »Die Elite« noch Vollzeit in meiner Ausbildung gesteckt habe, habe ich um die drei Monate pro Band gebraucht. Bei SoulSystems in Teilzeit nur noch rund eineinhalb Monate  Jetzt bin ich vor allem mit dem Projekt »Schattenorden« mit meiner Autorenfreundin Dana Müller-Braun beschäftigt. Und welches Buch mir besonders am Herzen liegt, wechselt ständig. Da kann ich mich leider absolut nicht festlegen.

  1. Entwirfst du deine Buchcover selbst oder übernimmt das jemand anders?
- Ich daaaaaarf meine Buchcover selbst entwerfen ♥ Das hat mich wahnsinnig gefreut, weil ich leidenschaftlich gern Buchcover gestalte und am liebsten auch mindestens zehn Entwürfe pro Band. Dass ich »Impress« für meine Coverentwürfe begeistern konnte, hat mich auf jeden Fall zu einer glücklichen Autorin gemacht!

  1. Wenn du keine Autorin geworden wärst, womit würdet du dann jetzt deine Geld verdienen bzw. reicht dir das Veröffentlichen deiner Bücher, um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten?
- Wäre ich keine Autorin, dann würde ich jetzt vermutlich in einem Büro sitzen und die Assistentin von irgendjemanden sein :D Ich bin gelernte Kauffrau für Büromanagement, jetzt aber seit Januar 2018 freiberuflich unterwegs, damit ich mich voll und ganz auf meine Schreiberei zu konzentrieren kann. ☻☻

  1. Wenn du nicht gerade schreibst, womit verbringst du deine Nachmittage? Hast du ein Hobby, welches dir neben dem Schreiben sehr am Herzen liegt?
- Ich bin ein ziemlich hobbyloser Mensch :D Schreiben ist meine große Leidenschaft. Wenn ich nicht schreibe, dann lese ich, schaue Serien, gehe mit meinem Freund auf Konzerte, ins Kino, treffe mich entspannt mit meinen Freunden und lasse einfach gern die Seele baumeln ☻♥

  1. Wenn du dir Chance hättest, einer deiner Charaktere aus deinen Büchern zu sein.. wen würdest du wählen?
- Puh, das ist eine schwere Frage! Ich glaube, ich fühle mich tatsächlich am meisten mit Ella aus »SoulSystems« verbunden. Sie teilt meine Liebe zu Krimis (ich lese zwar keine, schaue aber unglaublich gerne Medical Detectives und CSI und so was :D) und ist einfach eine Person, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie hat viel Stärke in sich und kämpft sich auch aus ihren Tiefen wieder heraus.

  1. Kann deiner Meinung nach jeder ein Buch schreiben oder braucht es dafür bestimmte Voraussetzungen?
- Also … ich finde, dass jeder ein Buch schreiben kann. Dazu braucht man nur Durchhaltevermögen, den Glauben an sich selbst und an seine Geschichte und Spaß an dem, was man tut. Bei Büchern gibt es eigentlich kein richtig oder falsch. Wenn jemand schreiben möchte, selbst wenn er vielleicht kein Wortakrobat ist, dann soll er das auch tun dürfen. Wenn man mit einem Buch aber an die Öffentlichkeit möchte, sei es als Verlagsautor oder im Selfpublishing, muss man natürlich mit seinem Schreibstil und der Idee punkten. Schreiben ist für mich ein Handwerk, das jeder lernen kann. Vor allem, indem man ganz viel schreibt und liest ☻

  1. Wenn – da ich bislang nur dieses Buch gelesen habe – Spark verfilmt werden würde, wen würdest du dir für die Hauptrollen als Besetzung wünschen?
- Haha, das ist jetzt aber unangenehm :D Du musst wissen, dass ich die Idee zu Chris hatte, nachdem ich Teen Wolf, die dritte Staffel, geschaut habe. Dylan O'Brien (einer der Hauptdarsteller) ist in meinem Kopf zu Chris geworden, weil mir seine Rolle in der Staffel besonders gut gefallen hat. Wobei ich auch gestehen muss, dass alle meine Protagonisten in meinem Kopf wie Dylan aussehen, egal, wie ich sie beschreibe :D :D Passend dazu würde Holland Roden (ebenfalls eine Schauspielerin aus Teen Wolf :D) Malia spielen. Aber davon darf ich noch träumen :D:D:D

  1. Wie würdest du reagieren, wenn plötzlich eine deiner Buchfiguren an deiner Haustür klingeln würde?
- Schreien :D Und weglaufen :D

  1. Wie holst du dich am besten wieder aus einem Kreatief und was rätst du anderen, die sich gerade darin befinden?
Ich lese dann meistens ein paar meiner letzten geschriebenen Kapitel. Nicht immer hilft es … ich bin Gott sei Dank nicht so oft in einem Tief, aber wenn, dann nehme ich mir einfach ein bisschen Zeit, mich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Dann kommt der Drang, weiterzuschreiben, irgendwann von selbst wieder.
Ich finde, man darf sich nur nicht unter Druck setzen. In einem Kreatief zu stecken, kann ja verschiedene Gründe haben. Und die muss man herausfinden und dagegen angehen.

  1. Als evtl. Selbstleserin, hast du schon mal ein Buch abgebrochen oder gibst du jedem Buch eine Chance?
- Abbrechen tue ich in den seltensten Fällen nur Reihen. Eigentlich lese ich jedes Buch zu Ende, aber wenn mir ein Buch in einer Reihe nicht so gut gefällt, lese ich eher die Fortsetzung nicht weiter. Wobei das erst bei zwei oder drei Reihen der Fall war. Ich lese eigentlich alles gern, was ich mir aussuche. Vor allem, da ich nicht besonders viel lese und sehr viel Zeit damit verbringe, das richtige Buch auszuwählen. ♥

  1. Wenn du an deine erste Veröffentlichung zurück denkst, würdest du heute etwas anders machen wollen?
- Meine erste Veröffentlichung war strenggenommen »Dicionum« im Selfpublishing. Und ja, die Veröffentlichung würde ich insofern anders machen, dass ich mir mit der Korrektur mehr Zeit gelassen hätte. Ich war damals sehr ungeduldig und wollte es einfach nur der Welt zeigen. Gott sei Dank hat man mir meine Ungeduld verziehen :D

  1. Und zu guter Letzt.. Weil wir oben schon die Frage nach dem mit dem Schreiben verbundenen großen Traum hatten, welches ist dein größter – nicht mit dem Schreiben verbundener - Traum?
  • Ich glaube, in der Hinsicht bin ich sehr bescheiden. Ich möchte einfach mein Leben so leben können, wie es mich am glücklichsten macht, und das tun, was mich glücklich macht. Wobei … ich hätte gern ein Haus am Strand, haha :D

Vielen Dank liebe Vivien, dass du dir Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten.
Ich wünsche dir alles Gute, viele tolle Schreibstunden und werde mich selbstverständlich auch in Zukunft mit deinen Büchern beschäftigen. Allein schon, um herauszufinden, wie es mit der Elite weiter geht. ♥

Kommentare