Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Eva Fay - Mein Licht in der Dunkelheit

Titel: Mein Licht in der Dunkelheit
Autor: Eva Fay
  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 2180 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Forever (5. August 2019)
  • Seite der Autorin 
Inhalt: "Mia hat eine schwere Zeit hinter sich. Der Vater ihrer kleinen Tochter Lani ist vor einigen Jahren von einem Tag auf den anderen verschwunden und Mia arbeitet nun jeden Tag hart in ihrem New Yorker Blumenladen, um für ihre Familie zu sorgen. Als bei Lani auch noch eine Form von Autismus diagnostiziert wird, bricht Mias Welt vollends zusammen. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, nimmt ihre beste Freundin sie mit zu einem Konzert, bei dem die beiden den sympathischen Maddox kennenlernen. Mia verbringt einen unvergesslichen Abend mit ihm, bevor sie nach New York und in ihr Leben zurückkehrt. Als Maddox jedoch kurz darauf vor ihrem Blumenladen steht, ist Mia hin- und hergerissen. Kann sie einem Fremden erlauben, sich in Lanis und ihr Herz zu schleichen? Was, wenn Maddox nicht der ist, für den sie ihn hält?

Quelle: Mein Licht .. &.. in der Dunkelheit
Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:
Mein Licht & .. in der Dunkelheit )




Für dieses Buch danke ich Netgalley und Forever by Ullstein. Ich habe das Buch schon ein paar Mal auf Instagram gesehen. Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen und als ich gesehen habe, dass es dieses Buch derzeit bei Netgalley gibt, habe ich mich direkt dafür beworben. Ich habe auch bereits Sehnsüchtig berührt von ihr gelesen und fand es unglaublich toll.

Mias Leben war bislang nicht einfach.  Der Vater ihrer kleinen Tochter Lani verschwindet spurlos und bricht ihr förmlich das Herz.  
Mia arbeitet hart in ihrem kleinen Blumenladen, um Lani ein einigermassen gutes Leben zu ermöglichen.
Als bei Lani der Verdacht im Raum steht, dass sie an Autismus leiden könnte, bricht Mias Welt erneut ein kleines Stückchen mehr in sich zusammen.
Um Mia auf andere gedanken zu bringen, nimmt ihre beste Freundin Amanda sie für ein Wochenende mitzu einem Konzert.
Ein Konzert, bei dem Mia den sympatischen Maddox kennenlernt. Sie verbringt einen unvergesslichen Abend mit ihm,  bevor sie in ihren Alltag zurückkehrt.
Obwohl sie Maddox auch nicht vergessen kann, ist sie überrascht, als er vor ihrem Blumenladen auftaucht.
Kann sie sich auf ihn einlassen, ohne Gefahr zu laufen ihr Herz an ihn zu verlieren? Und was, wenn Maddox gar nicht der ist, der er vorgibt zu sein?

Schon in ihrem Buch Sehnsüchtig Berührt habe ich den Schreibstil von  Eva Fay als sehr toll empfunden.
Schon mit den ersten Seiten wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und bin nur so durch die Seiten geflogen.
Mia war mir als Person sofort sympatisch. Sie hat es nach dem Verschwinden ihres Freundes nicht einfach und zieht ihre Tochter alleine groß.
Obwohl ihre Eltern und ihre beste Freundin ihr eine wirklich große Stütze sind, hat sie manchmal Angst, ihrer Tochter nicht gerecht zu werden.
Gerade, als bei Lani eine Form von Autismus diagnostiziert wird.
Als sie bei einem Konzert auf Maddox trifft, hat sie zum ersten Mal seit langen wieder das Gefühl, auch als Frau wahr genommen zu werden.
Begleitet von der Angst, ihr Herz an ihn zu verlieren und ein zweites Mal so sehr enttäuscht zu werden.
Dieses Gefühlschaos hat mir sehr gefallen. Es war als - und das klingt jetzt vielleicht komisch - wäre ich mittendrin und würde Mias Schmerz und die verwirrten Gefühle am eigenen Leib spüren.

Lani. Gott, Lani muss man einfach lieben. Sie ist so ein herzensgutes Mädchen, mit dem Herz am rechten Fleck.
Trotz ihrer eigentlich harten Diagnose und ihres jungen Alters weiss sie genau, was sie will.
Sie ist stärker, als man es ihr zutraut.  

Maddox ist der Typ von Mann, den man am besten mit harte Schale, weicher Kerl bezeichnet. Als Sänger einer erfolgreichen Band steht er sehr in der Öffentlichkeit, sehnt sich aber nach Ruhe und Liebe. Durch seine Vergangenheit geprägt will er all den Erfolg eigentlich gar nicht mehr und doch lässt er es quasi über sich ergehen.
Mit Mia erscheint das es in greifbarer Nähe alles hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen.
Als die Situation jedoch eskaliert, bevor Maddox selbst handeln kann, muss er sich entscheiden, was ihm wirklich wichtig ist: Erfolg oder Liebe. 

Mit ihrem Buch ist Eva Fay eine Geschichte gelungen, die für mich ein echtes Highlight war. 
Mit unglaublich viel Gefühl, mit Charakteren, die über sich hinauswachsen und doch sie selbst bleiben. 
Mia und Maddox geben sich einander soviel. 
Vertrauen, Liebe, Mut und vor allem grosses Gefühlschaos.  
Die Geschichte von Mia und Maddox bleibt hängen. Sie regt zum Nachdenken an und sorgt dafür, dass man sich mit ihnen identifizieren. 
Ein echtes Lesehighlight eben.

Kommentare