Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Sehnsüchtig berührt - Heisse Küsse im Schnee I

Titel: Sehnsüchtig berührt - Heisse Küsse im Schnee I
Autor: Eva Fay

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1520 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 246 Seiten
  • Verlag: Forever (18. November 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
Inhalt: "Nach einem schweren Motorradunfall schickt ihre Familie die 18-jährige Selina zur Erholung in ein Hotel auf eine idyllische Alm in der Nähe von Graz. Trotz der beruhigenden Wirkung der winterlichen Berglandschaft kämpft Selina schwer mit dem Verlust ihres Freundes Jason, der bei dem Unfall ums Leben gekommen ist. Doch dank ihrer neu gewonnenen Freunde und des regelmäßigen Trainings findet sie langsam ins Leben zurück. Und dann ist da noch Maximilian, der gutaussehende Sohn des Hotelbesitzers, der ihr vom ersten Moment an unter die Haut geht. Selina lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, merkt jedoch schon bald, dass ihre Gefühle tiefer gehen. Aber kann sie Jason wirklich so einfach vergessen? Und ist Maximilian der Richtige für sie oder spielt er nur mit ihr?" Quelle: Sehnsüchtig verführt

Ich habe dieses Buch wieder über die Net Gallery bekommen. Zu meiner Verteidigung - oder vielleicht auch Enttäuschung - muss ich sagen, dass ich en ersten Band "Unter den Sternen Roms" bislang nicht kenne, aber mich persönlich hat das beim Lesen nicht sonderlich gestört.

Selina ist achtzehn Jahre alt und auf dem Weg in eine Rehaklinik. Nach einem Unfall mit dem Moped wird sie von ihrer Familie zur Erholung nach Graz geschickt. Oder zumindest in die Nähe. Auf einer idyllischen Alm soll sie wieder zu kräften kommen.
Die junge Frau kämpft noch immer sehr mit dem Verlust ihres Freunde Jason. Bei dem Mopedunfall vor ein paar Wochen, war Jason verstorben.

Neue freunde und das tägliche Trainig bringen sie langsam wieder zurück ins Leben. Als sie sich dann auch noch in Maximillian verliebt, scheint sie endlich wieder im Leben angekommen zu sein.
Aber meint Maximillian es wirklich ernst? Oder spiel er mit mir ihr und benutzt sie nur als mittel zum Zweck?
Kann Selina sich wirklich einfach so auf ihn einlassen und Jason vergessen?
Hört ihr das Gefühlschaos schon schreien?

Der Einstieg in das Buch fiel mir wirklich leicht. Selina war ein Charakter, den ich von anfang an wirklich mochte. Man hat bei Lesen deutlich gemerkt, wie sehr sie der Verlust Jasons beschäftigt. Obwohl sie selten darüber redet, beherrscht Jason noch immer ihre Gedanken.
Damit sie auf andere gedanken kommt, wird sie von ihrer Familie von Rom in die Nähe von Graz verfrachtet. In der Reha soll nicht nur ihr Körper die nötige Heilung bekommen, sondern auch ihre Seele.
Das Buch ist komplett aus Selinas Sicht geschrieben, was mir ganz gut gefallen hat. Sie konzentriert sich sehr auf ihre Genesung und auf ihr tägliches Training. Als Maximillian in ihr Leben tritt, scheint es sofort um sie geschehen zu sein. Es entwickelt sich eine zarte Annäherung, welche an Intensität zunimmt und dafür sorgt, dass Selina wirklich auf Wolke Sieben dahin schwebt.
Zumindest dann, wenn sie mit Maximillian alleine ist. In der Öffentlichtkeit verhält er sich oft kalt und unnahba. Es verletzt Selina nicht nur einmal, macht sie sogar regelrecht wütend.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wirklich ziwgespalten war und noch immer bin, was Max angeht.
Bei der gemeinsamen Zeit mit Selina und all den Überraschungsauflügen, die er für sie plant, ist mir wirklich das Herz aufgegangen. Dann jedoch hatte er Momente, in dene er Selina wie Luft behandelt hat. Tagelang verschwindet er und meldet sich nicht.
Auch wenn er seine Gründe hatte, wie man so schön sagt, wollte ich ihn in solchen Momentan am liebsten mit dem Kopf zuerst durch den Schnee ziehen.

Besonders gut haben mir die Landschaftbeschreibungen der Autorin gefallen. Ich, als Leserin, hatte oft das Gefühl, selbst durch die Schneelandschaften Österreichs zu laufen. Detailgetreu, bildlich vorstellbar, einfach zum Träumen einladend.
 Ich fand es wirklich schön, in diese verschneide winterlandschaft einzutauchen. Die Charaktere waren zudem authentisch, liebevoll und manchmal auch etwas... zum Haare raufen. Alle Facetten des Lebens hat die Autorin realitätsnah beschrieben.
Auch die Erotik kam nicht zu kurz. Ich hatte zwar manchmal das Gefühl, dass es Maximillian wirklich nur um das Eine ging, aber dann war er wieder so liebevoll, dass ich den Gedanken einfach nicht festhalten konnte.
Ich wurde zwar manchmal einfach nicht schlau aus Maximillian, aber ich glaube, das ging nicht nur mir so. Auch Selina hat seinetwegen eine eine Gefühlsachterbahn hinter sich.
Das Ende hatte einen wirklich fiesen, fiesen Cliffhänger und ich kann es gar nicht richtig erwarten, wie es zwischen den beiden weitergeht. Oder ob es überhaupt weitergeht.

spannung, Gefühlswelten, die förmlich aufeinander prallen, romantik, Freundschaftsbeweise und Erotik. Das Buch weist so viel auf, was das Leserherz höher schlagen lässt.
Perfekt für zwischendurch, um einfach mal dem alltäglichen Wahnsinn zu entfliehen.
Leseempfehlung, garantiert.

 

Kommentare

  1. Liebe Melanie,
    vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Habe deine Rezension schon auf meiner Seite gepostet.
    Übrigens deinen Blog finde ich sehr toll!
    Herzliche rüße Eva Fay

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.