Direkt zum Hauptbereich

[Bloggeraktion] Gemeinsam Lesen

Heute möchte ich auch wieder an der "Gemeinsam Lesen" Aktion teilnehmen, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. In der letzten Zeit hat das mit dem Teilnehmen ja  mal wieder nur so mehr oder weniger gut geklappt.
Aber heute bin ich endlich mal wieder mit dabei. 

Wenn ihr auch mitmachen möchtet, schaut doch einfach bei den Schlunzen vorbei. Dort findet ihr alle weiteren Informationen. 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese gerade "Im Westen ist Amerika" von Dirk Möller und bin auf Seite 213. 

(Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle: Im Westen ist Amerika )  
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Im Morgengrauen des vierten Julis 1793 weckte Geschützfeuer die knapp fünzigtausend Einwohner von Philadelphia."



3. Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? 
Über die Plattform Was Liest du hat der Autor nach
Ich fand die Geschichte dahinter sehr interessantund bin bislang auch nicht enttäuscht.

Es kommt in letzter Zeit eher selten vor, dass ich historische Romane lese, aber bei diesem habe ich das Gefühl, nur so durch die Seiten zu fliegen.
Allein schon deswegen, weil ein Teil dieses Romanes in Deutschland spielt, in einer Gegend, in der ich selbst schon gewesen bin. 
Auch, wenn sie jetzt natürlich ganz anders ist, als zur damaligen Zeit. 
4. Liest du auch in anderen Sprachen? Welche sind das und wie ist der unterschied zum Lesen auf Deutsch? (Sandra)

Jein. Wenn ich will, lese ich auf Englisch. Aber das kommt in letzter Zeit eher selten vor, zumindest bei Büchern.
Momentan ist das eher bei Untertiteln zu koreanischen Drama - Serie der  Fall. *lol*
Ich habe bereits Bücher auf Englisch gelesen und finde, es ist eine gute Möglichkeit, seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern.
Ich muss allerdings sagen, dass die deutsche Übersetzung in einigen Fällen echt für den hohlen Zahn ist. 
Nicht nur bei den Serien, sondern auch bei Büchern. Meistens kommen in der originalen Version die Emotionen und Gedanken der Protagonisten viel besser rüber. 
Was das Verständnis angeht, verstehe ich inzwischen auch ein bisschen was im koreanischen oder japanischen Bereich, aber vom selbstständigen Lesen bin ich da wirklich noch weit entfernt. 

Kommentare

  1. Hallo Melanie,

    über deine Startseite hab ich es dann zu deinem Beitrag geschafft.

    Ich kann dir nur zustimmen, dass die deutsche Übersetzung recht oft für den hohlen Zahn ist und Emotionen und Gedanken nicht so intensiv rüberkommen. Meine Erklärung dazu findest du in meinem Beitrag Lesen in anderen Sprachen | Gemeinsam Lesen № 14.

    Ich bin ja nicht wirklich so ein Fan von historischen Romanen. Ich muss mich dafür richtig überwinden. Ich hoffe aber für dich, dass dich das Buch weiterhin begeistern wird.

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Melanie :)

    Dein aktuelles Buch kannte ich bisher noch nicht. Spricht mich aber auch nicht so an, Historisch ist eben auch einfach nicht meins. Ich wünsche dir aber weiterhin viel Freude beim lesen :)
    Mein Englisch ist zu bescheiden, um ein Buch damit verstehen zu können. Aber im japanischen verstehe ich durch die vielen Animes im Original mit deutschen Untertiteln inzwischen auch schon einiges. Vom lesen bin ich da aber auch meilenweit entfernt^^

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. Hey Melanie,

    Schön, dass dir dein aktuelles Buch so gut gefällt. Bei Was liest du war ich schon lange nicht mehr. Irgendwie war das nie so wirklich meine Seite. Ich mag es auch immer sehr gerne, wenn ich Orte aus dem Roman in der heutigen Zeit kenne.
    Das stimmt, bei manchen Büchern sind die Übersetzungen teilweise echt nicht gut. Es gibt nur einige wenige, wo ich das mal verglichen habe. Bei historischen Romanen lese ich meist deutsche Autor*innen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.