Direkt zum Hauptbereich

Leselaunen .. - meine Woche & ich III

Heute habe ich mich wieder dazu entschlossen, auch bei den Leselaunen von Trallafittibooks mitzumachen.
Die Aktion habe ich inzwischen schon auf.
Und auch auf meinem gibt es sie inzwischen schon zum dritten Mal.
Vielleicht klappt das ja sogar noch regelmässiger regelmässiger.
Für alle weiteren Infos schaut doch einfach auf dem Blog von Nicci vorbei.

Durch Verlinkungen kann der Beitrag Werbung enthalten. Natürlich bekomme ich dafür kein Geld und andere Naturalien. :P 







Aktuell lese ich "Funkenflug" von Hauke Friedrichs als Print und "Kreona" von Ney Sceatcher als ebook. . Ich bin aktuell auf Seite 119 beim Print, muss aber auch ehrlich gestehen, dass ich mich etwas schwerer mit dem Lesen tue.
Das Buch ist allgemein eher .. etwas schwerere Kost und man muss sich für die Thematik schon interessieren, um wirklich Gefallen daran zu finden. Sonst kann es sehr schnell recht trocken erscheinen.
Kreona hingegen gefällt mir richtig gut. Das Buch "Das Spiel des dunklen Prinzen" von Ney Sceatcher habe ich letztes Jahr ja förmlich verschlungen. 


Ausgelesen habe ich in dieser Woche zwei Bücher. Dunkelsprung von Leonie Swann und Perfectly Broken von Sarah Stankewitz. Letzteres war für mich ein weiteres Highlight im Juni.



Ich habe in dieser Woche an drei Bloggeraktionen teilgenommen und eine Rezension geschrieben.
Gemeinsam Lesen und der Cover Theme Day sind mir inzwischen auch sehr ans Herz gewachsen.
Die Montagsfrage möchte ich auch gerne wieder regelmässiger mitnehmen.

Die Rezension, die online gehen durfte, ist die Rezension zu Perfectly Broken von Sarah Stankewitz. Ein weiteres Lesehighlight in diesem Monat, dass mir gezeigt hat, dass ich unbedingt mehr von der Autorin lesen muss.



Ich muss sagen, meine Lesestimmung ist eigentlich fast immer relativ gut.
Ich habe kaum Leseflauten und meine letzte ist schon gefühlt ewig her.
Gott sei Dank. *lach*
Außer Sonntags. Da, wo ich eigentlich wirklich stundenlang lesen könnte, mache ich es meistens nicht. Zumindest war das in den letzten Wochen so. *lach*



"Am Ende eines Tages ist nur wichtig, dass ein schöner Moment dabei war, der dich lächeln ließ. "
Das Zitat habe ich bei Pinterest gefunden. Es klingt unglaublich schön und beinhaltet manchmal so viel Wahrheit.



Diese Woche hatte ich zwei Lieder, die fast dauernd gelaufen sind. Neben dem "So schön kaputt" von SDP, dass ich euch in der letzten Wochen bereits gezeigt habe.Das ist irgendwie schon Standard, weil ich es einfach unwahrscheinlich toll finde.

Diese Woche lief ausserdem noch "Under the same Sky" von Miyavi. Ich "liebe" diesen Mann einfach auch nach all den Jahren noch und werde seiner Musik nie überdrüssig. Er hat mir mit seiner Musik schon so oft aus Krisen geholfen, mich zum Lächeln und tatsächlich bei einem seiner Konzerte auch zum Heulen gebracht.
Der Mann hat musikalisch einfach einen Stellenwert in meinem Leben, wie sonst nur noch die Backstreet Boys.



Das Kontrastprogramm hingegen war das Sabaton. In der Halbzeitpause beim Supercup gestern habe ich ein bisschen durchgeschaltet und da lief auf 3sat gerade Sabaton.
Also habe ich mir ihren Auftritt beim Wacken kurzerhand angehört und meinen Nachbarn mit ihrem Song Primo Victoria geärgert. *lach*



Und sonst so ..war ich am Samstag mit einer Freundin ein wenig durch die Stadt schlendern und hinterher die Kollegen auf der Arbeit besuchen.
Irgendwie kann ich auch nicht ohne, wenn ich frei habe. *lach*Ein gutes Zeichen, oder?

Am Donnerstag war ich zusammen mit meiner Tante einkaufen. Das ist für uns inzwischen schon ein zweiwöchiges Ritual geworden.
Sie ist noch immer die Art von Mutter für mich, die ich mir von meiner eigenen Mutter gewünscht hätte. ♥
Und ich auch wieder Tagebuch geschrieben. Gestern bereits und auch heute den halben Tag.
Das ist einfach so ein persönlicher Rückblick für mich, der mir wahnsinnig gut tut.

Ich möchte versuchen, an dieser Aktion jetzt jede Woche teilzunehmen.
Drückt mir die Daumen, dass ich es auch schaffe.
Bis dahin würde ich mich über ein paar Kommentare, Rückmeldungen oder Retweets sehr freuen. Egal zu welchem Beitrag.
Ich habe nämlich noch immer das Gefühl, irgendwie nie dazuzugehören.

Kommentare

  1. Hi!
    Pefectly Broken habe ich auch gelesen und fand es wunderschön.
    Dein Zitat finde ich sehr schön!
    Wieso glaubst du, nicht dazuzugehören? Ich bin ja erst seit ca 2 Wochen in der Bloggerwelt unterwegs (wenn ich das Gefühl habe, weiß ich warum ;)).
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.