Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Happenstance - Zartes Erwachen

Titel: Happenstance - Zartes Erwachen
Autor: Jamie McGuire

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (14. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492307248
  • ISBN-13: 978-3492307246
Inhalt: "Erin Easter weiß genau, was sie will: schnell ihren Abschluss machen, und dann nichts wie weg aus dieser verdammten Kleinstadt. Irgendwo ganz von vorne anfangen. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich plötzlich Weston Gates für sie interessieren könnte, dessen verführerische grüne Augen ihr Herz schon seit Jahren höherschlagen lassen. Dann stellt ein tragischer Unfall Erins Leben völlig auf den Kopf und bringt sie und Weston näher zusammen. Aber allmählich muss Erin sich fragen, ob sie all das, wovon sie immer geträumt hat, wirklich will …" Quelle: Erin Easter


Das Buch habe ich bei mir im Geschäft mitgenommen, weil ich das Buchcover total toll fand. Ich habe auch bereits Beautiful Disaster von der Autorin gelesen und war sehr gespannt auf dieses Buch. Zumal mich Beautiful Disaster nun wirklich nicht vom Hocker hauen konnte.
Aber wie sagt man so schön "Jeder hat eine zweite Chance verdient" ... aber konnte die Autorin bei mir auch mit diesem Buch punkten oder eher nicht?
Lest selbst.

Erin Easter ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Und dennoch hat sie nur einen Wunsch: Endlich weg aus dieser Kleinstadt. Sobald sie ihren Abschluss hat, will sie ihren Wohnort verlassen, um irgendwo noch einmal ganz von vorne anfangen.
Ohne ihre ganzen Schulkameraden, ohne ihre Ex- beste Freundin, die sie jetzt eher mobbt, als wirklich für sie da zu sein.
Warum aber interessiert sich plötzlich ausgerechnet der Schulschwarm für sie? Steckt mehr dahinter oder meint er es wirklich ernst?
als ein Unfall nicht nur das Leben Erin's verändert, muss sie sich allmählich die Fragen stellen, was sie sich wirklich wünscht und was sie wirklich im Leben braucht, um glücklich zu sein.



Der Schreibstil der Autorin an sich ist wirklich gut. Das konnte ich auch schon bei Beautiful Disaster erwähnt. Er ist flüssig und ich hatte keine Probleme, mit in die Geschichte zu lesen.
Was ich dann allerdings zu lesen bekommen habe, hat mich irgendwie.. ich weiß nicht, sehr zwiespältig zurück gelassen.
Erin war ein Charakter, den ich oft nicht richtig einschätzen konnte. In Bezug auf ihre Mutter, die sie jahrelang links liegen gelassen hat, konnte ich mich wirklich in sie hineinversetzen. Besser, als man einer von euch vielleicht weiß.
Jedenfalls hat dieses Verhalten und auch das Mobbing in der Schule deutliche Spuren bei Erin hinterlassen. Sie ist zurückhaltend, wirkt manchen schon gefühlskalt.
Als dann plötzlich Weston in ihr Leben tritt und sich wirklich für sie zu interessieren scheint, ist Erin sofort Feuer und Flamme. Schon seit Jahren steht sie auf seine unglaublich verführerischen Augen!
Irgendwie.. ging mir diese Liebesgeschichte fast schon ein wenig zu schnell. Dafür, dass sie so sehr gemobbt wurde und sich nie richtig in der Highschool integrieren konnte, hat sie Weston ganz schön schnell vertraut.
Das Geheimnis, dass mit dem Unfall veröffentlicht wird, bei dem ausgerechnet ihre beiden größten Feindinnen sterben, kam zwar doch etwas überraschend, aber der Funke ist irgendwie nie richtig übergesprungen. Zumal danach irgendwie... zu schnell regelrechte Harmonie geherrscht hat, was ich irgendwie nicht richtig nachvollziehen konnte.
Mit Weston bin ich gar nicht warm geworden. Er hat oft so widersprüchlich gehandelt, dass ich ihm am liebsten mehrere Backpfeifen hintereinander verpasst hätte. Sein.. Verhalten in Gesprächen, die er und Erin führen und sein Handeln im eigentlichen Sinne hat sich oft so unterschieden und ich habe mich eher damit ertappt, dass ich von ihm genervt bin.
Im Laufe des Buches hat sich das auch leider nicht geändert.

Alles in allem kann ich sagen, dass der Storyhintergrund vielleicht gut gewählt war, die Umsetzung mich aber leider nicht überzeugen konnte.
Das Buch selbst ist zwar irgendwie in sich abgeschlossen, aber dennoch gibt es noch weitere Bücher dieser Reihe.
Für mich selbst bedeutet es nach Lesen des ersten Bandes allerdings, dass sie dort bleiben werden, wo sie sich gerade befinden: In irgendeiner Buchhandlung oder den Welten des World Wide Web.


 

Kommentare