Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Snow Angel

Titel: Snow Angel
Autor: Izabelle Jardin

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1511 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 2919803565
  • Verlag: Montlake Romance (17. Oktober 2018)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
Inhalt: "
Nina will in der klaren Winterluft eigentlich nur etwas Kraft tanken, ihren Kopf freibekommen, ganz entspannt eine Runde auf einer einsamen Waldloipe drehen. Doch dann überrascht sie ein plötzlicher Schneesturm. Ein falscher Schritt, und sie stürzt einen steilen Abhang hinunter.
Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Er bringt sie in seine abgelegene Blockhütte. Wer ist dieser attraktive Mann, dessen unwiderstehlicher Blick ihre Knie weich werden lässt? Was hat es mit Simons mysteriöser Vergangenheit auf sich, über die er nicht sprechen will? Ob Nina will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit und es gibt kein Entrinnen." Quelle: :Snow Angel )



Für dieses Buch danke ich  NetGalley, dafür dass mir dieses Buch zur Verfügung gestellt wurde.
Ich fand das Cover bei NetGalley wirklich megaschön und wollte es unbedingt lesen, da mich auch der Klappentext angesprochen hat.
Zum Anfang hin, war es nicht verfügbar, aber schließlich kam doch noch die Mail, dass Netgalley es im Programm hatte, also war ich ruckzuck da, um es lesen zu können.


Nina will eigentlich nur etwas Kraft tanken und eine Runde auf einer einsamen Waldloipe drehen. Einfach mal den Kopf frei bekommen und das geht für sie am besten im Schnee.
Von einem plötzlichen Schneesturm überrascht, kommt sie vom Weg ab und stürzt nach einem falschen Schritt einen Abhang hinunter.
Als sie dort wieder zu sich kommt, blickt sie in die Augen Simons. Dieser bringt sie auf eine abgelegene Berghütte, in der sie sich erholen soll.
Wer ist dieser Mann, der ihre Knie augenblicklich weich werden lässt und sie total durcheinander bringt? Und was verschweigt er ihr aus seiner Vergangenheit?
Nina scheint mit ihm allein und dazu noch eingeschneit, aber da muss nicht zwingend schlecht sein, oder?


Ich habe mich bei Netgalley dafür beworben, da ich das Cover einfach himmlich schön fand. Es hat mich sofort fasziniert und wie so oft habe ich auch erst danach den Klappentext gelesen, der für mich zusätzlich interessant klang.


Ich muss an dieser Stelle leider gleich zu Anfang sagen, dass ich mich mit dem Schreibstil nur schwer anfreunden konnte.
Ich habe bislang noch nichts von der Autorin gelesen und kann daher keinerlei Vergleich ziehen, aber hier empfand ich den Schreibstil manchmal als etwas zu abgehakt und .. ich will nicht sagen, lieblos, aber ich hätte vielleicht ein wenig mehr Tiefe und Reife erwartet.


Auch die Liebesgeschichte der beiden Hauptprotagnisten hat sich für mich einfach viel zu schnell entwickelt. Ich war wirklich überrascht, wie schnell sich bei Nina Gefühle für einen Mann einstellen, den sie gar nicht kennt.
Simon's Vergangenheit ist ein rotes Tuch zwischen den beiden und egal, was Nina versucht, Simon blockt ab. Anfangs konnte ich ihn noch verstehen, aber irgendwann hat ihn das einfach ein wenig unsymaptisch gemacht.
Den Thriller - oder eher Krimiaspekt, den Izabelle Jardin eingebaut hat, hat mir hingegen wirklich gefallen. Dieser Aspekt behandelt schließlich die Vergangenheit Simons. Endlich kam ein wenig Fahrt auf und die Auflösung hat mir auch gefallen.
Leider konnte mich das Buch nicht so in seinen Bann ziehen, wie ich es mir gewünscht hätte. Es ist Lektüre für zwischendurch, die meiner Meinung nach noch sehr viel Luft nach oben hat.
Die Krimi - Elemente konnten mich weitaus mehr überzeugen, als die Liebesgeschichte, die mir einfach zu schnell ging und manchmal - gerade von Ninas Seite her - etwas unglaublich erschien.


Kommentare