Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Mbappe - Der kleine Prinz

Titel: Mbappe - Der kleine Prinz
Autor: Luca Caioli, Cyril Collot


  • Taschenbuch: 184 Seiten
  • Verlag: Die Werkstatt; Auflage: 1 (13. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3730704354
  • ISBN-13: 978-3730704356
Inhalt: "Mit 17 Jahren der Durchbruch als Profi. Mit 18 der zweitteuerste Fußballer der Geschichte. Mit 19 Jahren schließlich Weltmeister und der jüngste Spieler seit Pelé, der je in einem WM-Finale traf. Trotz seiner jungen Jahre ist Kylian Mbappé schon heute ein Weltstar des Fußballs. Dieses Buch erzählt seine Geschichte: von der Kindheit in der Pariser Banlieue bis zu den großen Erfolgen im Verein und der französischen Nationalmannschaft. Interviews mit Verwandten und Nachbarn, ehemaligen Trainern und Mannschaftskollegen zeichnen darüber hinaus ein ganz persönliches Bild des Fußballwunderkinds." Quelle:  Mbappe


Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:  Mbappe  


Dieses Buch habe ich durch ein Gewinnspiel auf der Instagramseite des Werkstatt - Verlages bekommen. Die Freude war wirklich groß, als ich es in meinem Briefkasten gefunden habe.

Ich glaube, jeder der sich ein wenig für Fussball interessiert, dem sollte Kylian Mbappe inzwischen ein Begriff sein.
Der Shootingstar aus Frankreich. Der Teenager, der eigentlich schon längst keiner mehr ist und mehr Titel gewonnen hat, als manch anderer Fussball sich je erträumt hat.
Dieses Buch beschreibt seine Geschichte. Seine Aufgang am Fussballhimmel. Sein Leben.
Es beginnt mit seiner Kindheit und Jugend. Eine Zeit, die schon früh von Fussball und daraus resultierenden Probetrainings verbunden ist.
Ein Leben dass im Pariser Vorort Bondy.beginnt. Immer begleitet von seiner Familie, die ihm auch heute noch das wichtigste ist.
Anfangs wird nicht nur das Leben des Jungen beleuchtet, sondern eben auch seine Zeit in diesem Pariser Vorort.
Auch die Umgebung, in der Kylian aufwächst, bekommt ihren Teil in dieser Biographie. Gestört hat es mich hier eigentlich nicht, da ich mir dadurch ein Bild davon machen konnte, wie er aufgewachsen ist.
Oder eher wo. 

Der Bereich der Talentsuche und dem Scouting ist in dieser Biographie besonders groß. Durch detailgetreue Beschreibungen merkt man als Leser, dass sich die beiden Autoren mit dem Leben des jungen Mbappe auseinander gesetzt haben.
Zwist mit Trainern oder den Vereinsverantworlichen oder gar mit der eigenen Familie. Das Leben des kleinen Prinzen war nicht immer so rosig, wie es den Anschein hat. 
Und doch hat es dafür gesorgt, dass er mir noch sympatischer erscheint, als er zumindest in den Medien rüber kommt.
Vielleicht auch gerade deswegen.
Ich habe auch in einer vorherigen Rezension zu dem Buch von Zlatan Ibrahimovic gesagt, dass dieses Buch die andere Seite des Fussballers zeigt. Die, die die Medien nicht oder kaum kennen. 
So ähnlich ist es auch hier, auch wenn Kylian ein weitaus anderes Mediengesicht hat, als Zlatan es je haben wird. ( Das klingt jetzt komisch, oder?) 

Aber dieses Buch: Es ist absolut empfehlenswert. 
Für jeden, der sich für Fussball oder für Kylian interessiert. 
Für jeden, der herausfinden will, ob der Hype um diesen jungen Franzosen gerechtfertigt ist.



Kommentare