Direkt zum Hauptbereich

[Rezension Pandablues

Titel: Pandablues
Autor: Britta Sabbag
Bastei Lübbe
Taschenbuch, 255 Seiten
Ersterscheinung: 17.05.2013
ISBN: 978-3-404-16805-7

Inhalt: "
Manchmal erfüllen sich Wünsche, von denen man nicht wusste, dass sie existieren
Charlotte kann es kaum fassen: Kann es sein, dass ihr Traummann Eric sie betrügt, noch dazu mit einer Sauberfrau? Und ihr Zoo-Praktikum als Pinguin-Pflegerin ist auch irgendwie nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat. Gut, dass sie sich wenigstens auf ihre Freundinnen Trine und Mona verlassen kann. Bei denen läuft anscheinend alles wie am Schnürchen. Glücklicherweise sind die auch immer da, um Charlotte aus der Patsche zu helfen. Und das ist gar nicht so selten der Fall ..." Quelle: Pandablues

Charlotte ist endlich glücklich, sie ist endlich mit ihrem Traumman Eric zusammen.
Doch meint er es wirklich ernst mit ihr? Kann es nicht doch sein, dass er sie hinter ihrem Rücken betrügt?
Und dann ausgerechnet mit einer Schickimicki - Tussi, die eigentlich das genaue Gegenteil von Charlotte ist.
Im Job fühlt sie sich auch etwas unzufrieden, was alles nicht gerade einfach macht. Wie gut, dass sie ihre beiden besten Freundinnen Trine und Mona an ihrer Seite hat, die ihr nicht nur einmal aus der Patsche helfen.. müssen. 

Der Schreibstil von Britta Sabbag war von Anfang an locker und leicht. Obwohl Pandablues der zweite Roman der Autorin ist - und ich seinen Vorgänger Pinguinwetter nicht kenne - habe ich mich gut im Buch zurecht gefunden.

Charlotte ist mit ihrer oftmals tolpatschigen Art ein Charakter, den man einfach gern haben muss. Sie ist endlich mit ihrem Traummann Eric zusammen, auch wenn man oft mehr, dass sie sich fragt, warum er ausgerechnet mit ihr zusammen ist.
Als er sich ihr gegenüber immer komischer benimmt und sogar zum telefonieren aus dem  Zimmer geht, denkt sie sofort nur an das eine: Eric betrügt sie!
Ihre beiden Freundinnen Trina und Mona hingegen könnten unterschiedlicher nicht sein.
Trine ist glücklich verheiratet und Mutter von Finn und Elmo, während Mona sich anfangs noch nicht richtig auf denen einen Mann festlegen will.. zumindest nicht, bis sie Norbert kennenlernt.
Gemeinsam stärken sie ihrer besten Freundin mehr oder weniger erfolgreich den Rücken, was dieses Trio nur noch liebenswerter macht.

Britta Sabbag hat mit ihrer Fortsetzung von Pinguinwetter einen Roman geschrieben, welchen zum Schmunzeln an besonders trüben Tagen bestens geeignet ist und sogar Lust auf einen kleinen Zoobesuch macht.
Für jeden empfehlendswert, der sich gemeinsam mit Charlotte und ihren Freundinnen auf die Suche nach den Antworten auf die Frage "Betrügt Eric mich wirklich oder bilde ich mir das nur ein?", machen will und das dazugehörige Happyend kaum erwarten kann.

P.S. Als keine Anmerkung: Das auf den Seiten vorhandene kleine Daumen Kino hat es mir wirklich angetan und es ist einfach nur ursüß.

Kommentare

  1. Tolle Rezension! :)
    Habe das Buch auch noch auf meinem SuB und bin gespannt, was ich dann später davon halten werde. :D

    btw. du machst keine Sterne-Bewertung mehr? Warum? :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.