Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Herzschlagfinale

Titel: Herzschlagfinale
Autor: Genovefa Adams
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1378 KB
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00M6GAIJO
Inhalt: "Seit Franziskas Exfreund sie während ihrer Schwangerschaft sitzen gelassen hat, hat Franziska kein Vertrauen mehr in die Männer. Daran wird auch Don nichts ändern, der sexy Mannschaftskollege ihres Bruders Dominik. Das ist zumindest ihr Plan.
Paul spielt ebenfalls bei den Profis des FC Düsseldorf. Vom Pressesprecher lässt er sich breitschlagen, sich für einen Obdachlosenhilfsverein zu engagieren. Der gute Zweck ist ihm herzlich egal, aber die Vereinsvorsitzende Britta hat es ihm angetan. Schade nur, dass sie von ihrem prominenten Unterstützer alles andere als begeistert ist.
Jonas ist in der Winterpause aus Schweden zum FCD gewechselt. Er spricht selten, schleppt aber umso öfter Groupies ab. Bis Kellnerin Gina ihm Wein übers Hemd schüttet und er sich in attraktiver Gesellschaft in der Garderobe des Sternerestaurants wiederfindet…
Während Don, Paul und Jonas ihr Privatleben auf die Reihe bekommen müssen, kommt der FCD ins Champions League-Finale. Was hält das Endspielwochenende für die drei bereit?" Quelle: Genovefa

Erstmal gilt mein Dank der Autorin selbst. Sie hatte einen Aufruf bei Facebook gestartet und ich habe mich spontan gemeldet, ihr E-Book zu lesen. ( Zu ihrer FB - Seite kommt ihr übrigens, wenn ihr auf den Quellenlink klinkt.)
Vorweg sei gleich gesagt, dieses E-Book ist der dritte Band der Reihe, allerdings sind sie alle ineinander abgeschlossen und man muss sie nicht zwingend zusammen lesen.


Franziskas Exfreund hat sie schon während der Schwangerschaft verlassen und seitdem hat sie nun wirklich keine Lust mehr auf Männer. Don, der überaus gutaussehende Mannschaftskollege ihres Bruders wird daran mit Sicherheit auch nichts ändern. Zumindest ist sie selbst davon überzeugt, bis ihre Gefühle und ihre Tochter Holly ihr einen kleinen Strich durch ihre Rechnung machen.

Paul ist ebenfalls Spieler beim FC Düsseldorf und lässt sich vom Pressesprecher breitschlagen, sich doch einfach mal für ein paar gemeinnützige Projekte einzusetzen. Er findet einen Obdachlosenverein, bei dem er sich engagiert, auch wenn das eigentliche Projekt bald in den Hintergrund gerät.. ist die Vereinsvorsitzende Britta doch weitaus interessanter, zu seiner Enttäuschung jedoch alles andere als begeistert, dass er nun dauernd in ihrem Verein rumhängt.

Jonas hingegen ist der schwedische Neuzugang der Düsseldorfer. Er spricht selten und wenn dann nur in knappen Sätzen. Dafür schleppt er umso öfters Groupies ab, was ihm nicht unbedingt einen guten Ruf beschert. Bei einem Besuch im Stammlokal der Mannschaft schüttet ihm die Kellner Gina Wein über sein Hemd, wodurch er sich in der Garderobe des Sternerestaurants wieder findet.. nur eben nicht mit Gina.

Der Schreibstil hat mir von Anfang an richtig gut gefallen und ich habe das Buch in einem Rutsch vorgestern abend durchgelesen. Die drei miteinander verbundenen Liebesgeschichten spielen neben dem Fussball eine große Rolle in diesem Buch.
Hauptsächlich dreht sich natürlich alles darum, ob der FC Düsseldorf das Finale der Champions - League - Finale erreicht, aber bis dahin ist es ein weiter Weg, bei dem auch das Privatleben der Jungs eine große Rolle spielt.

Paul war mir anfangs ja genauso unsympatisch wie Britta. Er kam einfach total überheblich rüber, hat oftmals wirklich nur an sein eigenes Wohl gedacht und lernt scheinbar erst durch Britta und ihre Arbeit, worauf es wirklich ankommt.

Jonas hingegen tar mir fast schon ein bisschen leid, aber die Umstände sollte jeder selbst nachlesen, denn da würde ich hier fast schon wieder zuviel verraten.

Das Pairing, was mir aber wirklich am besten gefallen hat, waren Don und Franziska. Don ist ein Kerl, den man einfach gern haben muss, was auch Franziska recht schnell merkt, auch wenn sie sich noch etwas dagegen zu wehren scheint.
Ihre Tochter Holly hat Don ebenso schnell ins Herz geschlossen, auch wenn es noch etliche Höhen und Tiefen zu meistern gilt, bis endlich das wirkliche Herzschlagfinale wartet, worauf man als Leser selbst schon förmlich hinfiebert.

Alles in allem hat mir der Schreibstil der Autorin wirklich sehr gefallen und auch, wenn man es nicht muss, werde ich mir die ersten beiden Bände der Reihe ( ebenso wie andere Werke der Autorin) zu Gemüte führen und so bleibt mir nur eines zu sagen: Ich will mehr!



Kommentare

  1. Seit der WM werden mir ständig irgendwelche Fußball-Lovestorys bei amazon vorgeschlagen.

    Auf jeden Fall finde ich es zum Totlachen, dass ein FC Düsseldorf in einem Finale der Champions League stehen soll :D

    Vielleicht werde ich mir die Bücher mal näher ansehen.

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.