Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Katie Weber - Be still

Titel: Be Still
Autor: Katie Weber

Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: Katie Weber (Nova MD); Auflage: 1. Auflage 2018 (23. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3964434639
ISBN-13: 978-3964434630

Inhalt: "Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit seiner Ex-Freundin seiner ersten großen Liebe Alexis nach knapp fünf langen Jahren wieder. Die Freude darüber währt jedoch nur kurz, denn Alexis konfrontiert ihn plötzlich mit einer Wahrheit, die bereits viel zu lange verschwiegen wurde - mit ihrer vierjährigen Tochter Josie, die Cage verdächtig ähnlich sieht."

Quelle: Katie Weber


Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:  Katie Weber 
Auf Katie Weber bin ich via Instagram aufmerksam geworden und dieses Buch hat mich von Anfang an fasziniert.
Das Cover ist wunderschön und der Klappentext klingt doch auch toll, oder nicht?
Dieses Buch habe ich schließlich in meinem Wichtelpaket gehabt, das ich euch auf Instagram bereits vorgestellt habe.
Ich habe es tatsächlich innerhalb weniger Stunden durchgesuchtet, also könnt ihr euch ja vorstellen, worauf diese Rezension hinaus laufen wird.
Cage Lancester hat wahrlich schon genug Probleme damit, sein Image aufrecht zu erhalten und gegen seine Karrieprobleme zu kämpfen, da passt es ihm gar nicht in den Kram, dass er auf der Hochzeit seiner Exfreundin ausgerechnet seiner Jugendliebe begegnet.
Alexis und er haben sich vor über fünf Jahren getrennt und aus den Augen verloren. Das Wiedersehen mit seiner ersten großen Lieben hinterlässt bei Cage Spuren, Gedanken und Gefühle, die er nie wieder fühlen und denken wollte.
Die Freude über das Wiedersehen währt jedoch nur kurz, denn noch am selben Abend, konfrontriert ihn die junge Frau mit einer Nachricht, die ihn bis ins Mark erschüttert.
Alexis hat eine Tochter und Cage ist ihr Vater.


Der Schreibstil von Katie Weber hat mir von der ersten Seite an gefallen. Unmittelbar mit der ersten Seite war ich regelrecht verliebt.
Alexis und Cage als Hauptprotagonisten haben mir sehr gefallen. Beide verbindet etwas, was sich nur schwer beschreiben lässt und dennoch ist es von Anfang an greifbar.
Nicht zuletzt in Form von dem quirligen jungen Mädchen, dass Cage's Leben ganz gewaltig auf den Kopf stellt.
Obwohl er manchmal versucht, ein Bad Boy zu sein, der seinem Image als harter Eishockeyspielrer passt und doch hat man von Anfang an gemerkt, dass in ihm viel mehr steckt.
Vor allem viel mehr Gefühl.
Das Gefühlschaos, dass Cage nach der ersten Begegnung ereilt, hat Katie Weber wirklich gut beschreiben können.
Er ist hin und her gerissen zwischen dem, was er fühlt und dem was er weiß bzw. erlebt hat. Dieser Spagat zwischen beidem ist der Autorin wirklich gut gelungen.

Alexis muss man einfach mögen. Ich konnte ihre Beweggründe irgendwie direkt verstehen und es hat mich auch sehr bewegt zu lesen, wie sehr sie unter der ganzen Sache gelitten hat.
Durch ihre kleine Tochter verzweifelt sie nicht ganz und sieht sich den täglichen Aufgaben des Lebens gewachsen.
Unglaublich gefühlvoll hat Katie Weber das Leben der jungen Frau beschrieben und ihre Gedanken und Gefühle haben es mir wirklich leicht gemacht, sie zu mögen.  

Josie ist einfach toll. Ich kann verstehen, warum Cage sie sofort ins Herz geschlossen hat. Ihre Art und Weise waren einach herzlich und ursüß.

Der Schreibstil von Katie Weber ist unglaublich erfrischend. Locker und flüssig zu lesen und mit meiner Menge Gefühl.
Mit Emotionen, mit Werten wie Freundschaft, Treue, Vertrauen, aber einer guten Portion Spannung und Drama wurde das Buch zu einem echten Leseerlebnis für mich. 
Und mit einem Cliffhänger am Ende, den ich tatsächlich absolut nicht erwartet habe.
Ich bin von diesem Buch und dem Schreibstil der Autorin echt unglaublich angetan und die Fortsetzung ist ein absolutes Muss für mich.
Ich habe das Buch tatsächlich innerhalb von zwei Stunden durchgesuchtet und möchte, nein ich muss unbedingt mehr von Katie Weber lesen. ♥




Kommentare