Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Underground Kings - Kai

Titel: Unterground Kings - Kai
Autor: Aurora Rose Reynolds

  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: Romance Edition (14. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 390313094X
  • ISBN-13: 978-3903130944
Inhalt: "Myla war sechs Jahre alt, als ihre Familie sie fortschickte, um ihr Leben zu schützen. Was ihre Eltern nicht wussten: Statt einen sicheren Hafen zu finden, erlebte Myla die Hölle auf Erden.

Schon als sie beide Kinder waren, war Kai von Myla fasziniert. Aufgewachsen in einer einflussreichen Familie, unternimmt Kai alles in seiner Macht Stehende, um Myla vom Hintergrund aus zu beschützen. Als er erfährt, dass sein Mädchen nicht nur in großer Gefahr schwebt, sondern sein Sicherheitsnetz ein Leck hat, bietet er ihr einen Deal an.

Was als Farce beginnt, entwickelt sich bald zum wichtigsten Bestandteil ihrer beider Leben. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, doch Kai hat mächtige Feinde, die nun seine Schwachstelle kennen ..." Quelle: Netzwerk Agentur Bookmark & Kai



Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:  Netzwerk Agentur Bookmark & Kai
Dieses Rezensionsexemplar habe ich über die Netzwerk Agentur Bookmark , nachdem ich mich über Facebook dafür beworben habe.
Das Cover hat es mir ja sofort angetan und inzwischen sollte ja allgemein bekannt sein, dass ich ein kleiner Coverliebhaber bin.
Also .. kurze Geschichte: Auf dem Cover ist ein schöner Mann, also musste ich mich einfach dafür bewerben. 
Von der Autorin selbst kenne ich noch absolut gar nichts.
Lest selbst, ob sie mich mit ihrem Schreibstil genauso sehr in ihren Bann ziehen konnte, wie mit dem Cover.

Mit gerade mal sechs Jahren erlebte Myla das schlimmste, was einem jungen Mädchen passieren kann.
Ihre Familie schickte sie weg, um ihr Leben zu schützen. Um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen. Myla, die das ganze anfangs nicht versteht, erlebt im Laufe der Jahre die Hölle auf Erden.

Kai, der im Hintergrund seine Fäden zieht und quasi über Myla wacht, ist ihr schon von Kindesbeines an verfallen.
Als Sohn  einer der einflussreichsten Familien des Landes unternimmt er alles in seiner Machtstehende, um die Frau zu schützen, die ihn fasziniert.
Als er jedoch erfährt, dass sie in Gefahr schwebt, gegen die auch er machtlos erscheint, bietet er ihr einen Deal an, der ihr beider Leben für immer verändert.
Alles scheint sich zum Guten zu wenden, bis Kai's Feinde entdecken, dass er eine Schwachstelle hat, mit dem sie ihn ködern können: Myla.

Der Schreibstil der Autorin war mir bis zu diesem Buch völlig unbekannt. Ich konnte also vollkommen ungezwungen an das Buch gehen.
Die Bücher von Aurora Rose Reynolds sind in sich abgeschlossen, sodass man sie auch getrost getrennt voneinander lesen kann.
So ist es auch bei diesem Teil, da er der zweite Band ihrer Reihe ist.

Die Geschichte selbst wird haupsächlich aus der Sicht von Myla und Kai erzählt.
Aus der Ich - Perspektive heraus erlebt man als Leser all die Höhen und Tiefen, die auch Myla und Kai erleben.
Bereit der Prolog war super spannend und hat dafür gesorgt, dass ich unbedingt weiterlesen wollte. Mit Myla hat sie eine Protagonisten geschaffen, die Dinge in ihrem Leben erlebt hat, die man sich selbst kaum vorstellen kann.
Sie ist zu einer starken Persönlichkeit herangewachsen, die weiß was sie will, aber manchmal auch durchaus noch Probleme hat, jemandem zu vertrauen.
Gerade Kai.
Und wenn ich ehrlich sein soll, hatte auch ich manchmal meine Probleme, ihm zu vertrauen. Ich konnte ihn nie richtig einschätzen und habe manche seiner Handlungen und Reaktionen einfach nicht nachvollziehen können.
Und seine Gedankengänge schon gleich gar nicht.
Obwohl er Fremden gegenüber das Bad Boy Image aufrecht erhält, war er Myla gegenüber immer komplett anders und diese Seite an ihm hat mir sehr gefallen.
Man hat deutlich gespürt, wie sehr sie durch ihre gemeinsame Vergangenheit miteinander verbunden sind und wie sehr sie einander brauchen.
Auch, wenn sie sich das anfangs beide nicht so richtig eingestellen wollen, können oder auch dürfen.
So mancher Schlagabtausch hat mich auch direkt zum Schmunzeln gebracht und mir die Lesestunden zusätzlich versüßt. 

Die Länge der Kapitel waren angenehm. Ich hatte nie das Gefühl etwas zu verpassen oder zu schnell mit Informationen versorgt zu werden.
Durch den angenehmen Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen und hätte es vermutlich auch komplett in einem Rutsch durchgelesen, wenn mich nicht die Arbeit gerufen hätte.

Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen, gerade weil sie eine besondere Botschaft enthält, die auch ich schon so manches Mal anderen ans Herz legen wollte:
Liebe geschieht nicht von jetzt auf gleich. Liebe muss wachsen und wenn das geschieht, wächst man auch selbst. 

Kommentare