Direkt zum Hauptbereich

[Bloggeraktion] Cover Theme Day

Heute ist Mittwoch, da möchte ich euch wieder mit zum Cover Theme Day von Charleen nehmen.
Jede Woche fragt Charleen nach einem Cover, zu dem sie das Thema vorgibt.
Wenn ihr auch noch daran teilnehmen möchtet, dann schaut doch einfach mal bei Charleen und all den anderen Teilnehmern vorbei.
Am heutigen Mittwoch möchte das Cover eines Buches, das einen schwarzen Schriftzug hat. Und diese Auswahl hat mich wirklich vor eine Herausforderung gestellt und ich habe meinen Blog eine Weile lang durchforstet.
Ich habe mich schließlich für ein Buch entschieden, dass ich schon vor längerer Zeit gelesen habe und das mein ersten Buch von vorablesen war.
Die Rezension könnt ihr natürlich wie immer auf meinem Blog nachlesen.

Titel: Verschieben wir es auf morgen
Autor: Miriam Maertens

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Ullstein Leben; Auflage: 1. (12. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3963660023
  • ISBN-13: 978-3963660023
Inhalt: "
Sie hat sich nie als Kranke gefühlt, wollte nie jemand sein, bei dem man zuerst an die kaputte Lunge denkt. Deshalb beschloss die Schauspielerin Miriam Maertens, einfach so zu leben, als wäre sie gesund.
Sie will so sein wie alle Kinder, nichts versäumen, überall mitmachen, auch auf Klassenfahrt gehen. Die auffällige Sorge ihrer Mutter versteht sie nicht. Sie fühlt sich körperlich schwach, aber nie krank. Und sie kann sich durchsetzen, weil ihr Bruder mitkommt, der ihr den Rücken abklopft und mit ihr inhaliert. Mit sechzehn bricht sie die Schule ab, weil sie unbedingt ans Theater will – wie ihr Vater und ihre beiden älteren Brüder. Nur wenige wissen, dass Miriam Maertens vor jedem Auftritt und in den Pausen inhaliert, um auf der Bühne nicht atemlos zu sein. Mit Anfang Dreißig wird sie gegen den Rat der Ärzte schwanger. Erst als sie kaum noch Luft bekommt, ist sie bereit, sich auf die Liste für ein Spenderorgan setzen zu lassen. Es erfordert viel Kraft und noch mehr Mut, den eigenen Weg so unbeirrt zu gehen – aber das Leben ist es allemal wert." Quelle: Verschieben wir es doch auf morgen

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle:Verschieben wir es doch  & auf morgen  )

Kommentare

  1. Hallo liebe Melanie,

    ich fand die heutige Aufgabe auch ziemlich knifflig. :D
    Dein Buch kenne ich nicht. Es wird wohl auch eher nichts für mich sein, denke ich. Der KLappentext spricht mich nicht so an und das Cover ist leider auch nicht so mein Fall.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch! :)

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melanie
    Erstmal vielen Dank für deinen Besuch bei mir.Das Buch was du heute vorstellst kenne ich nicht, aber es ist mal auf meiner Wunschliste gelandet.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Mella,

    Dein Buch kenne ich nicht. Es klingt wie ein hochemotionales Buch wo man weinen muss. Sowas lese ich manchmal ganz gerne, aber ich kann es nicht immer - muss dafür in der Verfassung sein, denke das geht jedem so oder? Das Cover ist okay - dem Thema entsprechend angemessen aber wirklich umhauen tut es mich nicht.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe,

    dein heutiges Buch kannte ich bis eben noch nicht. Das Cover spricht mich jetzt nicht so an, aber der Klappentext hört sich sehr gut an ♥ Ich schau mir auf jeden Fall mal ein paar Rezensionen dazu an.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  5. Hey Melanie :)

    Das Buch kannte ich bisher noch nicht. Es klingt nach einer spannenden Geschichte, aber irgendwie auch nach einer traurigen. Das Cover finde ich okay :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend!

    Dein Buch kenne ich leider nicht und ich lese Bücher dieser Art eher selten, aber das Cover ist auf jeden Fall ansprechend und die Inhaltsangabe klingt nicht schlecht. Die Geschichte ist bestimmt sehr emotional.

    Noch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.