Direkt zum Hauptbereich

[ Rezension ] Saskia Louis - Baseball Love ~ Homebase fürs Herz


Dieses Buch hat mich als eBook über Digital Publishers erreicht, wofür ich dem Verlag an dieser Stelle danken möchte.
Und mich gleichzeitig entschuldigen muss, dass die Rezension dazu etwas auf sich warten ließ.
Das Leben hatte mich einfach viel zu sehr im Griff, als das ich mich richtig hätte konzentrieren können.

  • Herausgeber ‏ : ‎ dp Verlag; 2. Edition (24. März 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Dateigröße ‏ : ‎ 3474 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 450 Seiten

Cole Panther möchte eine Ehefrau finden. Stressfrei, möglichst unkompliziert und das auch so schnell wie möglich. Mit besonderen Kriterien ausgestattet soll sie sich dem Leben an seiner Seite stellen, ohne dass sich sich in ihn verliebt.
Gefühle und Emotionen sind Cole viel zu anstregend und er hat eh genug damit zu tun, seine eigene Familie und den Job unter einen Hut zu bekommen.
Aber was, wenn ihm ausgerechnet die Frau auf emotionaler Ebene das Leben schwer macht, die ihm eine Ehefrau suchen soll: Seine Assistentin Savannah.

Der Schreibstil der Autorin ist mir nicht unbekannt und bei diesem Buch konnte er mich auch wieder direkt begeistern. Savannah ist ein Charakter, bei dem man gar nicht anders kann, als ihn zu mögen.
Sie bietet Cole Paroli, während alle anderen Angst vor ihm haben. Sie gibt Widerworte und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.
Als sie ihm eine Ehefrau suchen soll, ist sie anfangs gar nicht angetan. Umso mehr sie jedoch darüber nachdenkt und schließlich sogar zustimmt, umso mehr geniesst sie es, Cole das Leben schwer zu machen.
Wären da nicht ihre eigenen Gefühle, die sie nicht nur einmal an die Grenze ihres Verstandes bringen.

Cole, als ihr Gegenpart hat einfach perfekt zu ihr gepasst. Der Schlagabtausch mit ihm hat mich zum Lachen gebracht, mich manchmal aber auch die Augen verdrehen oder gar verzweifeln lassen.
Oft wollte ich beide einfach nur schütteln, damit sie endlich das sehen, was eigentlich längst auf der Hand liegt.

Dieses Buch beinhaltet soviel, dass ich gar nicht beschreiben kann, was mir am besten gefallen hat.
Witz, Humor und Sarkasmus, aber auch ernstere Themen wie Damilienzugehötigkeit, Trauer oder Vertrauensmissbrauch. Themen, die alltäglich sind und von Saskia Louis so beschrieben wurde, dass ich förmlich an den Seiten - oder eher an meinem Handy - geklebt habe. Mit einem lachenenden und einem weinenenden Auge.
Einerseits, weil das Buch so wunderbar war und ich jedes einzelne Wort genossen habe.
Andererseits, weil ich einfach nicht wollte, dass Coles und Savannahs gemeinsame Geschichte endet.
Das Buch war ein echtes Leseerlebnis mit allem, was mein kleines Leserherz braucht. Und ich will und muss wissen, welche Geschichten sonst noch auf mich warten, denn gerade den Nachfolgeband kenne ich nämlich noch nicht.

Kommentare