Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Awaking - Das Erwachen der Gabe

Titel Awaking -  Das Erwachen der Gabe
Autor: Lea Weiss

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3276 KB
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (31. August 2018)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07GBGXB9S
Inhalt: "Roses Leben wird auf den Kopf gestellt, als der Engel Chulo ihr das Leben rettet. Doch damit ist die Gefahr nicht gebannt: Roses Angreifer, gefallene Engel, fordern ihre Seele und machen weiter Jagd auf sie. Chulo setzt alles daran, sie zu beschützen – obwohl ihm jeder Kontakt zu Menschen strengstens untersagt ist. Zwischen den beiden entfacht eine große, aber verbotene Liebe. Als ihre Beziehung entdeckt wird, verstoßen die Wächterengel Chulo aus ihrem Kreis. Er opfert sich für Rose und liefert sich den Gefallenen aus – die Verwandlung in einen von ihnen droht. Nur Rose kann ihn retten, tief in ihr schlummern gewaltige Fähigkeiten …  " Quelle: AwakingDas Erwachen der Gabe

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Quelle: AwakingDas Erwachen der Gabe  )


Für dieses Buch danke ich Netgalley und dem Thienemann - Esslinger Verlag. Über die Netgalley durfte ich dieses Buch lesen, wobei mich auch diesmal wieder besonders das Cover angesprochen hat.
Inzwischen sollte es ja keine große Überraschung mehr sein, dass ich Bücher auch mal einfach nur nach dem Cover auswähle.

Nach dem Tod ihrer Mutter lebt die 18jährige Rose mit ihrem Vater in San Francisco. Nach einem Autounfall rettet der Engel Chulo ihr das Leben.
Plötzlich scheint nichts mehr, wie es einmal war. Plötzlich wird sie von Kreaturen angegriffen, die nur eines vollen: Ihre Seele.
Chulo setzt alles daran, Rose zu beschützen und hat dabei eines nicht bedacht: Er verliebt sich in Rose. Etwas, was er unmöglich zulassen kann, immerhin ist er ein Engel und Rose ein Mensch.
Als sich auch Rose in ihn verliebt, geniessen die Verliebten einen Momenl lang ihre verbotene Liebe.
Bis der Rat der Wächter davon erfährt und Chulo aus ihren Reihen verbannt.
Er opfert sich für seine Liebe und gibt sich den Gefallenen hin. Als die Verwandlung in einen von ihnen droht, wird klar, dass nur Rose ihn retten kann, denn in ihr ruhen Fähigkeiten, von denen selbst sie noch keine richtige Ahnung hat.

Der Schreibstil der Autorin ist traumhaft. Anders kann ich das gerade gar nicht beschreiben. Ich habe mich sofort auf den ersten Seiten in ihrem Schreibstil verloren und wollte unbedingt weiterlesen. Ich bin förmlich durch die Seiten auf meinem Handy geflogen.

Rose war ein Mädchen, dass unter dem Tod ihrer Mutter sehr leidet. Das Verhältnis zu ihrem Vater ist eh angespannt, zumal sie das Gefühl hat, dass er ihr etwas verschweigt. Etwas, was sie seit ihrer Kindheit weiss und doch nicht richtig einordnen kann.
Ich mochte sie zwar durchaus ganz gerne leiden und konnte einige ihrer Gedankengänge und Handlungen auch nachvollziehen, aber ich hätte mir ein wenig mehr von ihr gewünscht. Hauptsächlich in Bezug auf ihre Gabe. Auf ihre Kindheit, auf das Verhältnis zu ihren Eltern, auch als ihre Mutter noch gelebt hat.

Als Chulo in ihr Leben tritt, verändert sich alles und sie muss sich einmal mehr fragen, was ihre Eltern ihr alles verschwiegen haben, besonders ihr Vater.
Ich hätte mir einfach ein paar mehr Erklärungen gewünscht, gerade was ihren Vater angeht, weil sein Verhalten und seine Veränderung im Laufe des Buches konnte ich gar nicht nachvollziehen.

Chulo war toll. Chulo konnte ich mir wahrhaftig vorstellen und ich konnte auch seine Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen. Er steht quasi zwischen den Stühlen. Obwohl er weiss, dass es nicht richtig ist, sich in Rose zu verlieben, kann er nichts dagegen tun und gibt diesem "Drang" in sich schließlich nach.
Auch auf die Gefahr hin, dass er sich selbst verliert und immer mehr menschliche Züge annimmt. Sein Gefühlschaos war manchmal regelrecht greifbar und das hat mir wirklich sehr gefallen.
Auch die anderen Engel, welche von seiner Liebe zu Rose nicht sehr angetan sind, haben ihre Rolle an Chulos Seite gefunden.
Ich konnte ihre Handlungen wirklich verstehen und auch, warum sie den Engel aus ihren Reihen verbannen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Rose und Chulo erzählt. Rose erzählt ihre Geschichte in der Ich - Form, während die Engel - Version in der dritten Form erfolgt. Ich fand das Umschwenken wirklich toll und konnte so einen Blick auf beide Welten bekommen.

Es war ein Buch, dass mich zwar wirklich fesseln konnte, aber von dem ich auch denke, dass es noch viel mehr Potenzial nach oben gibt.
Mit Humor, Spannung, Drama und tiefen Gefühlen, die das Gleichgewicht der Welt durcheinander bringen können, ist Awaking ein Buch, dass ich unglaublich gerne gelesen habe.
Und von dem ich glaube, dass ihm ein zweiter Teil wirklich gut tun würde, denn ich würde unglaublich gerne wissen, wie es mit Rose und ihrem Engel weiter geht. 

Kommentare