Direkt zum Hauptbereich

[Gedanken zum Montag] Genrevielfalt oder was liest du so?

Bereits in der letzten Woche habe ich euch an meinen Gedanken zum Montag teilhaben lassen. Auch diese Woche möchte ich dieses Thema gerne fortführen und diesmal geht es um die Vielfalt der Genre.
Und mein Leseverhalten, was dieses Thema angeht.


 Inzwischen ist mein Leseverhalten doch recht breit gefächert. Es gab eine Zeit, das war ich wirklich auf ein Genre fixiert und habe Bücher nur aus diesem Genre gelesen, aber inzwischen ..
lese ich aus dem Bereich fast gar nichts mehr.
Der Vampirhype hat mich irgendwie gar nicht mehr im Griff.
Oder ich finde einfach kein Buch, was mich da wirklich fesselt. Habt ihr da eines, dass euch total geflascht hat?
Wenn ja, dann lasst es mich doch wissen, dann schau ich mal, ob das auch etwas für mich wäre.

Wenn ich dieses Genre ausklammere, bleiben nicht mehr viele, die ich nicht lese. Zum einen wäre das reine Science Fiction, weil ich mit dem Genre allgemein irgendwie nicht richtig warm werde.
Oder reine Erotikromane, weil ich einfach nicht viel Handlung darin sehe, wenn jemand auf fünf Seiten drei mal miteinander in der Kiste landet. *mit den Schultern zuckt*
Was nicht heissen soll, dass andere das nicht alles trotzdem lesen oder toll finden können.
Es ist eben einfach nur nicht meins.

Ich für meinen Teil lese in letzter Zeit ziemlich viele Young Adult oder New Adult. Oder einen richtig guten Thriller, wie zuletzt Dark Call.
Oder aber Biographien. Ich bin ein Mensch, der unglaublich neugierig ist und auch mal einen Promi kennenlernen möchte, wie man ihn auf persönlicher Ebene vermutlich nie kennenlernen wird.
Genau betrachtet kenne ich nur einen Promi, weil der des öfteren Mal bei mir auf der Arbeit einkaufen kommt. *kicher*

Wie ist das bei euch? Was lest ihr so?
Oder was lest ihr gar nicht?
In welches Genre würdet ihr gerne mal reinschnuppern oder welches würdet ihr nie anrühren? 

Kommentare

  1. Guten Morgen Mella,

    ich habe früher (vor 10 Jahren) nur Thriller gelesen, dann nach einer langen Pause wieder nur Thriller, dann wechselte einige Jahre zu Fantasy und Jugendbüchern, Young Adult Zeug. Dann Liebesromane und nun bin ich wieder bei Thrillern, Krimis und halt meine neu entdeckte LIebe die historischen Bücher.

    Grundlegend würde ich sagen, dass ich fast alles lese aber immer bestimmte Phasen habe in denen ich bestimmtes bevorzuge. High Fantasy ist mir noch sehr schwer zugängig, da ging nur Eragon sonst ist mir das zuviel Geschwafel und Biografien sind auch nicht so meins ausser die Person interessiert mich besonders und Politikbücher eher nicht so, sonst würde ich eigentlich allem eine Chance geben, wenn der Zeitpunkt passt.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Schnucki

    du hast einen Promi der bei dir einkaufen kommt???? Jetzt Hast du mich neugierig gemacht *lach*

    Was solli ch sagen.. ich bin dem Thriller einfach verfallen. Da lese ich die meisten bücher von. Aber auch wie du geh eich gerne in andere Genre, aber da auch nicht all zu viele.
    Ich kann mit Historischen Romanen so gar nichts anfangen. Das einzige gute was ich gelseen habe war "Die Päpstin" aber sonst habe ich immer wieder mal welche angefangen und.. ne .. keine Chance wirklich nicht.

    Fantasy liebe ich auch, genau wie Dystopien und den ein oder anderen Scince Fiction lese ich auch (Doctor who gehört ja auch dazu ;-) )
    Den ein oder anderen Erotikroman hab ich auch schon gelesen.."misstress"... ein wirklich guter, und die landet nicht innerhalb ein paar seiten 5 Mal mit einem im Bett... nein aber ich weiß was du damit sagen willst. Absolut :) So oft sind die auch nicht in meinem Lesestapel ;-)

    ABer ja, mein REgal ist beherrscht von Thriller und Fantasy *kicher*

    Hab noch ganz viel Spass diese Woche meine Süße. lass dich nciht ärgern und nicht unterkriegen.
    hab dich lieb <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melanie,

    ich lese tatsächlich überwiegend Young Adult Fantasy, manchmal noch Contemporary oder All Age Fantasy, versuche das aber allmählich ein wenig aufzubrechen und auch andere Genres zu lesen. Vor etwa zwei Jahren habe ich beschlossen, immer mal wieder ein paar Klassiker zu lesen, und habe festgestellt, dass mir das auch tatsächlich Spaß macht, auch wenn das vielleicht einer alle drei Monate ist.
    Erotik und New Adult reizen mich zum Beispiel gar nicht, auch Krimis sprechen mich eher nicht an, aber ansonsten habe ich mir vorgenommen, auch mal Bücher außerhalb meines üblichen Beutaschemas zu lesen, auch wenn ich mich in diesem noch am wohlsten fühle. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.