Direkt zum Hauptbereich

[ Rezension ] Sabrina Bennett - Captured by your Heart

Dieses Buch habe ich als Prämie über die Lesejury bekommen und obwohl ich den ersten Band der Reihe nicht kenne, habe ich ein paar meiner Punkte dafür eingelöst. 
Einfach, weil es nach einem Buch klang, dass ich unbedingt lesen musste.




  • ASIN ‏ : ‎ B09DT216QZ
  • Herausgeber ‏ : ‎ beHEARTBEAT (26. November 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Dateigröße ‏ : ‎ 3506 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 270 Seiten


Eigentlich will Dawn lediglich an einem Fotografiekurs teilnehmen, der an ihrer Universität stattfinden soll. 
Das sie dabei mit Blake zusammenarbeiten muss, war genauso wenig geplant, wie all das was währendessen zwischen ihnen passiert. Blake ist genau die Sorte man, die Dawn unmöglich an sich heranlassen will. Aber was, wenn die Chemie zwischen ihnen viel besser ist, als es sich beide eingestehen wollen? 
Als Blake mit den Dämonen seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert wird, steht alles auf der Kippe, bevor es überhaupt bekommen hat? 
Und kann Dawn ihm wirklich helfen, während sie selbst mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat? 
 

Der Schreibstil von Sabrina Bennett hat mich sofort gehabt. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages förmlich durchgesuchtet und das heißt bei mir schon was.
Gerade, wenn es sich dabei um ein eBook handelt. 
Dawn als Charakter hat sich in diesem Buch quasi um 180 Grad gedreht. Nicht jede ihrer Entscheidungen konnte ich nachvollziehen, aber das zwischenzeitliche Verhalten ihrer besten Freundin noch weniger. 
Die Idee, dass sich die beiden Hauptprotagonisten über ein gemeinsames Fotoprojekt näher kommen, hat mir sehr gefallen und Sabrina Bennett hat es dabei geschafft, die richtigen Momente einzufangen. 
Nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. 
Blakes Verhalten mag anfangs wirken, als wäre er wirklich der größte Mistlerl auf Erden, aber wenn man erst einmal dahinter kommt, warum er so handelt, lernt man ihn zu verstehen. 
Zwischen Freundschaft und Liebe, zwischen Universität und Familienleben. Das Buch beinhaltet viel Gefühl, eine Portion Drama und auch Humor, der mich der eine oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht hat. 
Und auch erotische Momente an den passenden Stellen, die dafür gesorgt haben, dass sich die Charaktere in ein wahres Gefühlschaos stürzen. Nicht nur Dawn und Blake, sondern auch ihre Mitmenschen. 

Kommentare