Direkt zum Hauptbereich

[ Rezension] Mira Valentin - Das Geheimnis der Talente

Auch bei diesem Buch handelt es sich um ein eBook, dass ich über Netgalley bekommen habe. Ich habe bislang noch so gar nichts von Mira Valentin gelesen, aber dieses Buch hat mich sofort angesprochen.


  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Dateigröße ‏ : ‎ 4612 KB
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten ‏ : ‎ Keine Einschränkung
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus) ‏ : ‎ Aktiviert
  • Screenreader ‏ : ‎ Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz ‏ : ‎ Aktiviert
  • X-Ray ‏ : ‎ Aktiviert
  • Word Wise ‏ : ‎ Nicht aktiviert
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 462 Seiten


Melek kann es nicht fassen, als ihr plötzlich alles gelingt, was sie anfasst. Gerade im Basketball scheint plötzlich jeder Wurf zu gelingen. Und das sogar so gut, dass ein Talentsucher auf das junge Mädchen aufmerksam wird.
Ihre Freude darüber währt jedoch nicht lange, als sich Jakob zu erkennen gibt. Er ist der Anführer einer geheimen Organisation, deren Aufgabe es ist, mystische Gestaltwandler aufzuspüren.
Und zu vernichten.
Melek soll eine von ihnen werden und fortan helfen, die gefährten "Dschinn" dingfest zu machen. Nur die Talente, von denen auch Melek eines sein soll, können verhindern, dass noch mehr Unschuldige Opfer dieser Gestaltwandler werden.
Sie muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist und vor allem auf welcher Seite sie künftig stehen will.

Der Schreibstil von Mira Valentin hat mir sofort gefallen und ich war gleich auf den ersten Seiten von der Geschichte gefangen.
Melek habe ich sofort ins Herz geschlossen und ihre Geschichte hat mich direkt gefesselt. 
Die Idee hinter Meleks Leben und ihren eigentlichen Aufgaben ist gut ausgearbeitet und ich konnte mir so manches Mal vorstellen, an ihrer Seite zu sein. 
Selbst als eines der Talente auf die Suche nach Dschinns gehen, sie besiegen oder an ihren verzweifeln. 
Die Entscheidungen, die das junge Mädchen treffen muss, haben es mir beim Lesen allerdings auch nicht einfach gemacht. Nicht im negativen Sinne, was Storyline oder Handlungshintergrund betrifft, sondern eher weil ich mich oftmals gefragt habe, wie hätte ich an ihrer Stelle reagiert oder gehandelt. 
Wie hätte ich entschieden?

Melek und ihre Entscheidungen, ihre Gedanken und Gefühle.. sie waren für mich regelrecht greifbar und auch, als sie die anderen Talente kennenlernt, konnte ich nachvollziehen, wie sie sich fühlt. Wie sie denkt oder was sie beschäftigt.
Dieses Buch vermittelt soviel und noch viel mehr. Freundschaft und Familie spielen eine genauso große Rolle wie das Erwachsen werden und Treffen von Entscheidungen. Ich will und muss die Folgebände auch unbedingt lesen, allein schon deshalb um herauszufinden, wie es Melek und ihren neuen Freunden im ewigen Kampf gegne die Dschinn ergeht.
Von mir gibt es für diesen Auftakt defintiv eine Leseempfehlung.


Kommentare