Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Kalte Erinnerung

Titel: Kalte Erinnerung
Autor: Patricia Walter

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1526 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 228 Seiten
  • Verlag: beTHRILLED by Bastei Entertainment (31. Oktober 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
Inhalt: "Nur wenn sie sich erinnert, wird sie überleben.

Ein eisiger Wintermorgen: Zoe schreckt aus einem Albtraum auf, am ganzen Körper mit Verletzungen übersät und ohne Erinnerung an die vergangenen beiden Tage. Ihr Mann David ist spurlos verschwunden. Kurz darauf wird sie von einer verzerrten Stimme am Telefon bedroht, die die Wahrheit über gestern Nacht wissen will. Geschockt legt Zoe auf - doch der unheimlichen Forderung des Anrufers kann sie nicht entkommen. Und die Wirklichkeit ist grausamer, als sie sich jemals hätte vorstellen können .." Quelle: Zoe

Vor kurzem erst habe ich die NetGallery von Bastei Luebbe für mich entdeckt. Gestern habe ich mich für eines der E-Books beworben und bereits heute durfte ich es lesen.
Der Klappentext klang für mich wirklich spannend und neben dem eher... seichten Buch, welches ich momentan als Printbuch lese, kam ein Thriller gerade recht.

Mitten im Winter. Zoe wacht in ihrem eigenen Bett auf, mit Verletzungen am ganzen Körper und ohne die Erinnerung daran, woher sie diese hat.
Die letzten zwei Tage scheinen komplett ausgelöscht. Ihr Mann David ist ihr keine große Hilfe, der scheint wie vom Erdboden verschluckt.
Was ist in den letzten zwei Tagen geschehen? Als Zoe kurz darauf von einer unbekannten Stimme am Telefon bedroht wird, beschließt sie der Sache auf den Grund zu gehen.
Aber ist sie der Wahrheit auch wirklich gewachsen?

Wow. Mehr ist mir wirklich nicht eingefallen, als ich das letzte Wort des ebooks gelesen habe.
Ich habe es ja selten, dass mich ein ebook, gerade ein Thriller, wirklich sprachlos macht, aber Patricia Walter hat genau das tatsächlich geschafft.
Sofort, mit dem Prolog hat sie es geschafft, mich mit dem Buch völlig in ihren Bann zu ziehen. Schon die erste Seite stützte nur so vor Spannung, wie ich sie mir für einen Thriller wünsche.

Zoe, als Protagonistin, war ein Charakter, bei dem man deutlich gespürt hat, wie sehr sie leidet. 
Umso mehr die eigentliche Wahrheit ans Licht kommt, umso mehr bricht ihr eigentliches Leben völlig auseinander. 
Wo ist ihr eigener Ehemann? Warum verhält sich der Mann aus dem Haus gegenüber so seltsam und warum verdächtigt sie sogar ihre beste Freundin, ihr etwas zu verheimlichen. 
Zoe läuft förmlich auf dem Zahnfleisch und weiß nicht mehr, wem und vor allem was sie überhaupt noch glauben soll. Warum hat sie sich ausgerechnet in ihrem eigenen Ehemann so sehr getäuscht? In ihrer besten Freundin?
 Oder ist sie am Ende vielleicht doch paranoid und hat sich die Geschehnisse einfach nur eingebildet. 

Die Autorin hat es geschafft, Zoe und auch die anderen Charaktere so authentisch zu beschreiben, dass ich manchmal das Gefühl bekam, ich wäre leibhaftig dabei. 
Nicht nur einmal bin ich am einer der spannenden Stellen zusammen gezuckt oder wollte den betreffenden Charakter ohrfeigen, damit er eine andere Richtung einschlägt. 

Der Spannungsbogen war von der ersten, bis zur letzten Seite konstant aufrecht erhalten. Der rote Faden, hat sich durch das komplette Buch gezogen und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass irgendwas sinnlos erscheint.
Zumal mich die Auflösung des Ganzen wirklich überrascht hat. 
Ich habe mir zwar, während des Lesens, meine eigenen Gedanken darüber gemacht, wohin das Ganze führt, aber diesen Verlauf und diesen, dafür verantwortlichen Charakter, hatte ich nie auf dem Schirm. 
Das Ebook bietet vor allem Spannung, verbirgt aber auch viel Leid und eine Portion Liebe. 
Alles, was vor allem mein Leserherz begehrt. 




Kommentare