Direkt zum Hauptbereich

[Bloggeraktion] Gisela und ihre Fragen am Samstag

Heute möchte ich euch auch wieder den Beitrag zu  Giselas Samstagsfragen zeigen.
Wenn ihr auch mitmachen möchtet, schaut doch einfach mal dort auf dem Blog vorbei. Gisela freut sich bestimmt über ein paar mehr Blogger, die bei ihrer Aktion mitmachen.
Ich hoffe, mein Beitrag artet nicht zu sehr aus, denn Gisela hat sich heute etwas ganz besonderes ausgedacht. Da ich aber auch so zu den Menschen gehören, die noch immer total altmodisch Briefe und Postkarten schreiben, sollte mir das nicht sonderlich schwer fallen. :D



"Wenn du deinen Brief an deine Bücher schreiben würdest, welchen Text hätte er dann?" 

Geliebtes Bücherregal, liebe Seelenstreichler, 

schon seit unserer ersten Begegnung, bei der ich noch nicht mal selbst lesen konnte, war ich mir sicher: Das willst du auch. 
Ich will mich in fremde Welten entführen lassen.
Ich will mich in Charaktere verlieben und an Orte begeben, die ich sonst nur mit dem Finger auf der Landkarte und womöglich sogar niemals erreichen werde.
Ich will mich in eurem Inhalt verlieren, verlieben und verankern. 
Ich will all das und noch viel mehr. 

Oft werde ich - hier in meinem eigenen kleinen Bereich, außerhalb meiner vier Wände - belächelt, warum ich mich von euch so sehr gefangen nehmen lasse. 
Die Frage, warum ich so viel lese, kann ich manchmal nicht mal mehr hören. Inzwischen habe ich mir die sarkastische Antwort "Weil ich es kann.." , einfach angewöhnt.
Ihr seid mein Ausgleich, mein Seelenstreichler, mein Ausbruch aus dem manchmal tristen Alltagsleben.
Ihr muntert mich auf, wann immer ich es brauche. Ihr seid Frustbewältigung, Seelenstreichler und Lichtblicke in einem. 
Und dafür danke ich euch. 
Danke, dass ihr mein Leben bereichert. 
Danke, dass ich durch euch schon ganz viele tolle Autoren, Verläge und  Buchmenschen kennenlernen durfte.
Buchmenschen, die wie ich sind und mich nicht belächeln. 

Ich hoffe, dass ihr mir noch lange erhalten bleibt und ich verspreche euch, ich werde erst aufhören zu lesen, wenn es keine Bücher mehr gibt oder ich so blind wie ein Maulwurf bin, dass ich ein A nicht mehr von einem X unterscheiden kann.

Alles Liebe, 

euer Lesetierchen.

Was würdet ihr euren Büchern gerne einmal schreiben bzw. sagen?
Lasst es mich oder Gisela doch wissen.


 

Kommentare

  1. Guten Morgen Melanie

    Das ist ein sehr schöner Brief. Und so wahr!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie

    Magst du noch einen Beleglink bei meinem Beitrag hinterlassen?

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Schön geschrieben. So sehe ich das auch. Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.