Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Sei mein Stern

Titel: Sei mein Stern
Autor: Amanda Frost
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1842 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
Inhalt: "Teil 2 der Siria-Reihe:

Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet …

Romantisch, humorvoll, erotisch

1. Teil: Gib mir meinen Stern zurück
2. Teil: Sei mein Stern

Quelle: Amazon oder Direkt bei Amanda

Nachdem ich bereits den ersten Teil gelesen hatte und hellauf begeistert war, hat mir die Autorin selbst den zweiten Teil ihrer Reihe als E-Book zukommen lassen. Vielen lieben Dank dafür, liebe Amanda.
Aber hat es sich für mich auch gelohnt? Hat es mich genauso sehr gefesselt, wie Teil 1?
Lest einfach selbst.

Rafael hat auf der Erde endlich die Frau seines Lebens gefunden. entgegen der Hoffnungen seines Planeten gefällt es ihm auf der Ere jedoch so gut, dass er beschlossen hat, mit seiner Frau dort leben zu bleiben.
Alle Hoffnungen liegen nun auf dessen Bruder Simon, welcher ebenso auf die Erde entsannt wird, um dort eine Frau zu finden, um dort jemanden zu finden, der mit ihm nach Siria kommt, um dort mit ihm Kinder zu bekommen.

Simon und Rafael könnten unterschiedlicher nicht sein. Im Gegensatz zu Rafael - dessen gutes Aussehen er zweifelsohne geerbt hat - ist er absolut keine Sportkanone, was er seiner Meinung nach eh nicht sein muss - aufgrund der guten Gene.
Jede Taxifahrt oder jeder Flug endet für ihn in einem halbem Desaster, kann sich sein Magen mit zu hohen Geschwindigkeiten doch einfach nicht anfreunden. Seine Welt dreht sich hauptsächlich um Computer und so kann er einfach nicht widerstehen, als sich die Chance ergibt, sich in den Hauptcomputer des BSC - Dem Bundesdienst für Sicherheit - zu hacken.
Nicht das erste Mal überkommt ihn in solchen Fällen die Langeweile und doch geht genau das diesmal nach hinten los. Noch bevor er es richtig realisiert, hetzt ihm der BSC die Undercoveragentin Jana auf den Hals, welche so ganz anders ist, als er die Frauen bislang kennengelernt hat.
Doch wer ist Jana wirklich? Die Frau, für die er auf die Erde bekommen ist? Oder die Frau, die ihn auffliegen lässt und damit ganz Siria in Gefahr bringt?

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch wieder total gut gefallen. Ich habe mich sofort wieder mitten in das Geschehen katapultiert gefühlt, habe mit Jana uns Simon mitgefiebert, mitgelacht und habe sie das eine oder andere Mal beide nacheinander kräftig an die Wand klatschen wollen.
Von Anfang an war mir Carsten wirklich am unsympatischsten. Alleine sein erstes Auftauchen hat mich eine Abneigung entwickeln lassen, die sich das gesamte E-Book über hingezogen hat und eigentlich mag ich ja genauso sowas.
Es hat einfach alles gepasst, von der Aufmachung her, von dem Verhalten Janas her, welches teilweise wirklich an Valerie erinnert hat und auch Simon und Rafael haben sich fast schon perfekt ergänzt, wenn man das so ausdrücken kann.
Und..  ich habe auch prompt einen neuen Lieblingscharakter gefunden: Den Andromedaigel!


Amanda Frost hat eine Fortsetzung geschaffen, die neugierig und gespannt auf den dritten Teil macht. Eine Fortsetzung, welche gleichermassen zum Schmunzeln, zum Mitfiebern und zu noch viel mehr geeignet ist. Auch, wenn ich wollen würde, ich kann dazu gerade einfach nix negatives sagen.

5/5 Herbstblätter.




Kommentare

  1. Vielen Dank für deine Meinung. Ich habe das Buch hier noch ungelesen "liegen", aber wenn ich etwas Zeit habe, muss ich da ran....
    Bin schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  2. Danke meine Süße!
    Brief angekommen?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.