Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Jax - Warrior Love

Titel: Jax - Warrior Lover
Autor: Inka Loreen Minden
ISBN 10: 1491264721
ISBN 13: 978-1491264720 -- 4. August 2013
als eBook, zB bei:
beam und Amazon

Inhalt: "Jax gehört einer Eliteeinheit an, die den Pöbel von der Stadt fernhält. Wenn ein Warrior erfolgreich vom Einsatz in den Outlands zurückkehrt, darf er sich zu seinem privaten Vergnügen eine Sklavin nehmen – mit der er machen kann, was er will. Da kommt es ihm gelegen, dass er die ehemalige Ärztin unter den Sklavinnen entdeckt, die seinen Bruder getötet hat.


Samantha führt ein behütetes Leben in White City, bis sie beschuldigt wird, einen Warrior – die wie Helden gefeiert werden – ermordet zu haben. Sie kann sich entscheiden: Hinrichtung oder ein Dasein als Sklavin. Sie wählt das Sklavenleben und wird prompt vom gefährlichsten aller Krieger gewählt: Jax, dem Unbesiegbaren. Sie weiß, dass er sich rächen möchte, daher versucht sie alles, ihn von ihrer Unschuld zu überzeugen. " Quelle: Jax

 Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, eines der Bücher zu lesen, zumal ich schon ein paar Bücher zuvor von Inka Loreen Minden gelesen habe und sie mir sicherlich nicht unbekannt ist. Auch unter ihren anderen Pseudonymen nicht und so ist das Buch - welches ich allein schon vom Cover her toll fand - in mein Bücherregal eingezogen.

Jax ist ein Krieger. Er gehört einer Eliteeinheit an, welche den Pöbel von den Strassen fernhält. Jedesmal, wenn einer der Krieger von einem Einsatz zurückkehrt, sucht er sich eine Sklavin aus, welche er zu seinem privaten Vergnügen als sein Eigentum bezeichnen kann.
Jax sucht sich ausgerechnet Samantha aus, ist sie in seinen Augen doch die Frau, die für den Tod seines Bruders verantwortlich ist. Jax will nichts anderes als Rache und doch ist es schon bald nicht mehr Samantha, an welcher er sich rächen will.

Samantha hat mich ein wenig zwiegespalten zurückgelassen. Auf der einen Seite fand ich es schon ein wenig mutig von ihr, dass sie sich statt für den Tod, für ein Leben als Sklavin entschieden hat. Nachdem Jax sie für sich ausgewählt hat, weiss sie im ersten Moment gar nicht richtig, wie sie mit ihm umgehen soll, gerade weil er ihr kurz nach dieser Auswahl bereits erzählt, dass er es gar nicht wirklich auf sie abgesehen hat.
Die Fluchtgedanken geraten nach den ersten Intimitäten mit Jac ziemlich schnell in den Hintergrund und wenn ich ehrlich sein, hatte ich manchmal das Gefühl, dass sie nach ihren ersten Berührungen mit Jax nur noch mit dem Körper und nicht mehr mit dem Gehirn denkt, wie es für eine intelligente Chirugin - welche sie eigentlich sein sollte - der Fall sein sollte.

Jax hingegen hat mir wirklich gut gefallen. Er ist aus dem typischen Holz geschnitzt. Harte Schale, weicher Kern und auch, wenn er sich anfangs noch gegen das wehrt, was sich gefühlmässig bei ihm entwickelt, wenn es um Samantha geht, nähert er sich ihr ein wenig an. Seine Art und Weise hat mich oftmals sogar zum Schmunzeln gebracht.
Inka Loreen Minden hat mir mit ihrem Buch ein Lesevergnügen beschert, welches ich auf jeden Fall weiterverfolgen werde, denn die Aussicht auf eine Geschichte über den Krieger Chrome hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht.
4/5 Schneeflöckchenbäume.


Kommentare

  1. Hach, ich fand die Reihe so klasse. ♥

    In deiner Rezension haben sich leider einige Satz- und Rechtschreibfehler eingeschlichen. ;)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen. Sie müssen ausserdem von mir erst freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.