Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] In tiefer Nacht

In tiefer Nacht

Titel: In tiefer Nacht / Tanz im Dunkel / Haus des Todes / In deinem Schatten
Autor: Charlaine Harris, Maggie Shayne, Barbara Hambly 
Taschenbuch: 430 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Aufl. (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899418174
ISBN-13: 978-3899418170
Originaltitel: Night's Edge

Klappentext:
"Die Geschöpfe der Nacht sind unter uns! Drei neue spannende Stories von den preisgekrönten Bestsellerautorinnen Charlaine Harris, Maggie Shayne und Barbara Hambly.
1. Tanz im Dunkel:
Die Tänzerin Layla Rue Le May flüchtet vor einem Stalker direkt in die Arme ihres Partners Sean McClendon. Aber ist sie bei ihm wirklich sicher? Oder tanzt sie gerade ihren letzten Tanz mit dem dreihundert Jahre alten rothaarigen Vampir?
2. Haus des Todes:
Kiley Brigham will einfach nicht glauben, dass es bei ihr spukt. Erst als eine unsichtbare Hand eine blutige Nachricht auf ihren Badezimmerspiegel schreibt, ist sie bereit, sich an das Medium Jack McCain zu wenden. Gemeinsam mit ihm deckt sie ein lang begrabenes Geheimnis auf
3. In deinem Schatten:
Maddie Laveau sorgt sich um ihre Mitbewohnerin Tessa: Oft geht die junge Frau bis weit nach Mitternacht zur Ballettprobe ins Glendower Building. Als sie tatsächlich eines Nachts in dem schaurigen Gemäuer verschwindet, muss Maddie den mysteriösen Phil Anderson um Hilfe bitten. " Quelle: In tiefer Nacht

Meine Meinung:
Erst habe ich überlegt, die Rezensionen einzeln zu schreiben, aber anhand der Kürze der einzelnen Storys, folgen sie nun doch alle zusammen.

1. Tanz im Dunkel
Im Gegensatz zu manch anderem  bin ich vollkommen unbefangen in diese Story gegangen, denn die True Blood  - Stories und auch die Serie sind mir zwar bekannt, aber einfach nicht mein Ding.
Die kleine Geschichte an sich jedoch ist gut geschrieben, man kann sich ein Stückchen weit in Layla hinein versetzen, man kann verstehen, warum sie sich so schwer damit tut, einen anderen Mann an sich ran zu lassen.
Sean schafft es - ein wenig mit Hilfe seiner Tanzkünste - sie wieder "ins Leben" zurück zu holen und der Gruselfaktor kommt ihr auch nicht zu kurz. Klar, ich bin jetzt nicht bei jeder Szene vor Schreck vom Bett geplumpst, aber es passte gut in die Story und es war ein kleines Lesevergnügen.
2. Haus des Todes
Dieser Teil des Buches hat mir ehrlich gesagt am besten gefallen.
Kiley sieht in ein neues Haus, welches sie nach ihren Wünschen einrichtet und doch hat sie das Gefühl, dort nicht alleine zu sein. Beruflich versucht sie anhand einer Kolume sogenannte "Quacksalber und Scharlatane" zu überführen und kommt nun doch nicht drumherum, einen von diesen um seine Hilfe zu bitten: Jack.
Schon länger versucht sie ihm zu beweisen, dass er auch ein solcher Scharlatan ist, auch wenn alles anders kommt, als von beiden gedacht und nicht nur Jack sich am Ende als nützliche Hilfe erweist.
3. In deinem Schatten
Ein altes Gebäude beherbergt nun eine Tanzschule. Maddie und ihre Freundin Tessa sind dort als Tänzerinnen tätig und doch verändert sich Tessa mit jedem Tag ein Stückchen mehr.
Als die beiden Phil kennenlernen - welcher in dem alten Gebäude seinen Schlafplatz hat, nimmt alles einen noch mysteriöseren Lauf. Als Tessa eines Nachts verschwindet, deckt Maddie ein uraltes Geheimnis auf, mit welchem vermutlich niemand gerechnet hatte.
Ich muss ehrlich sagen, dieser Teil hat mir gar nicht zugesagt. Es war zwar schon lesenswert, aber allein von der Story und dem Ablauf her, hat er mir nicht sonderlich gut gefallen.

Alles in allem ist das Buch jedoch ein gutes Schmankerl für zwischendurch, auch wenn der Horrorfaktor bei mir nun nicht sonderlich hoch war, daher bekommt das Buch von mir auch "nur" 3 von 5 Flöckchenbäume.



Bis dahin,
Shou

Kommentare